Termine

[Ansbach] „Wir für ein gesundes Ansbach“ – Ideen für den Erhalt flächendeckender Gesundheitsversorgung in der Region

2. Mai 2017 19:00 – 21:00 Uhr

Veranstalter: Harald Weinberg, MdB
Ort: Kunsthaus Reitbahn 3 in Ansbach

Wie kann eine flächendeckende Gesundheitsversorgung der Menschen in Stadt und Landkreis Ansbach gesichert werden? Diese Frage ist nicht erst seit der Krise des Klinikverbundes ANregiomed im Fokus. Denn: Die Finanzierung durch Bundes- und Staatsregierung bedeutet für dünner besiedelte Regionen immer mehr Engpässe.

Nirgendwo ist dies so deutlich zu spüren wie vor Ort in Ansbach und Umland: 16 unbesetzte Arztsitze machen Westmittelfranken zur Region mit dem größten Ärztemangel in Süddeutschland. Krankenhäuser in Stadt und Landkreis drohen zudem zum Einfallstor für rein renditeorientierte Klinikkonzerne zu werden.

Mein Gast Dr. Helmut Hildebrandt stellt Ideen für regionale Gesundheitsnetzwerke vor. Ein solches hat Dr. Hildebrandt als Geschäftsführer des „Gesunden Kinzigtals“ aufgebaut. Kooperation statt Konkurrenz sorgt dort für bundesweit beachtete Strukturen im ländlichen Raum[1] für die Versorgung der Bevölkerung mit Kliniken, Ärzten, Beratungsstellen und Altenpflege. Ein Vorbild auch für die Region Ansbach?

Ich lade Sie als VertreterInnen der Medien herzlich ein zur Veranstaltung mit Diskussion

„Wir für ein gesundes Ansbach“ – Ideen für den Erhalt flächendeckender Gesundheitsversorgung in der Region am Dienstag, 02. Mai 2017, um 19 Uhr im Kunsthaus Reitbahn 3 in Ansbach. Referent: Dr. Helmut Hildebrandt; Grußwort: Maria Lechler, Geschäftsstellenleiterin „Gesundheitsregion plus – Landkreis und Stadt Ansbach“.


[1] http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/initiative-gesundes-kinzigtal-das-bessere-gesundheitssystem-a-1031602.html

Quelle: http://www.die-linke-bayern.de/nc/termine/ereignis/einzel/termin/ansbach-wir-fuer-ein-gesundes-ansbach-ideen-fuer-den-erhalt-flaechendeckender-gesundheit/