Regionalbüro Süd

der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Siegesstraße 15
80802 München

Mitarbeiter: Christian Oberthür
christian.oberthuer@linksfraktion.de

Telefon: 089 37419530
Telefax: 089 37419531

 

MdB Harald Weinberg

Sprecher der Fraktion für Gesundheit

 

Geboren am 13.02.1957, Beruf: Soziologe
Landesliste Bayern

http://www.harald-weinberg.de


Ausschüsse:

  • Ausschuss für Gesundheit
    ordentliches Mitglied


Arbeitskreise:

  • Soziales, Gesundheit und Rente
    Mitglied
Wahlkreiskontakte

Büro Nürnberg

Adam-Klein-Str 158
90431 Nürnberg

 

Verkehrsanbindung:
Von Nürnberg Hbf.: U1 Ri. Fürth, U-Bahn-Haltestelle Eberhardshof
Von Fürth Hbf: U1 Ri. Langwasser, U-Bahn-Haltestelle Eberhardshof

 

Telefon 0911 4311213
Fax 0911 43122322

harald.weinberg.wk@bundestag.de

Mitarbeiter: Günther Mönius / Boris André Meyer


 

Bürgerbüro Passau

Ostuzzistraße 1
94032 Passau

(Zentrum/Altstadt)

 

Telefon 0851 2285059
Fax 0851 2285060

harald.weinberg.ma06@bundestag.de

Mitarbeiter: Josef Illsanker

 

 

Pressemitteilungen von Harald Weinberg

2. März 2017 Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Armutsbekämpfung/TH-Sozialpolitik/Top

MdB Harald Weinberg: „Wohlstand in Bayern extrem ungerecht verteilt“

Quote schnellt in die Höhe: 22,3 Prozent der Nürnberger leben in Armut Forderung nach Mindestsicherung von 1.050 Euro und Anhebung des Mindestlohns Mehr...

 
8. Februar 2017 Aus dem Bundestag/MDB-HW/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/Top

MdB Harald Weinberg fordert Förderprogramm für unterversorgte Regionen

Ärztemangel: Im Landkreis Ansbach bayernweit größte Lücken – hoher Altersschnitt Situation in Ansbach-Nord und Feuchtwangen akut – Dinkelsbühl und Wassertrüdingen drohen abzurutschen Mehr...

 
25. Januar 2017 Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/Top

Personalmangel gefährdet die Gesundheit

„Seit Jahren werden immer wieder die schlechter werdenden Arbeitsbedingungen im Gesundheitsbereich diskutiert: Pflege im Minutentakt, Personalmangel, Kostendruck und Wettbewerb. Obwohl die Lage allen bekannt ist oder bekannt sein könnte, weigert sich die Bundesregierung zu handeln. Damit gefährden CDU/CSU und SPD die Gesundheit und das Wohl aller... Mehr...

 
23. November 2016 Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/Top

Kreißsaal-Sterben beenden – Arbeitsbedingungen für Hebammen verbessern

„Im Bundesgesundheitsministerium hat man offenbar den Kontakt zur Realität verloren: Vor genau zwei Monaten, am 23. September, hat das von der Bundesregierung finanzierte Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung auf die Trendwende und den Anstieg bei der Geburtenrate hingewiesen. Doch statt endlich tätig zu werden und die Bedingungen in der... Mehr...

 
19. November 2016 Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/TH-Gesundheitsreform/Top

Bürgerversicherung schafft eine Million Arbeitsplätze

„Schon 2011 haben wir die Folgen für die Arbeitsplätze in einer umfassenden ökonometrischen Studie durchrechnen lassen. Das Ergebnis: Weil die Bürgerversicherung starke Entlastungen bei den unteren und mittleren Einkommen und damit eine massive Steigerung der Binnennachfrage bewirkt, würden über eine Million neue Arbeitsplätze entstehen“, erklärt... Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 55