Regionalbüro Süd

der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Siegesstraße 15
80802 München

Mitarbeiter: Christian Oberthür
christian.oberthuer@linksfraktion.de

Telefon: 089 37419530
Telefax: 089 37419531

 

MdB Harald Weinberg

Geboren am 13.02.1957, Beruf: Soziologe

Landesliste Bayern

http://www.harald-weinberg.de


Ausschüsse:

  • Ausschuss für Gesundheit
    ordentliches Mitglied


Arbeitskreise:

  • Soziales, Gesundheit und Rente
    Mitglied
Wahlkreiskontakte

WAHLKREISBÜRO ANSBACH

Mitarbeiter: Boris-André Meyer

Tel.: +49981-21746271

harald.weinberg.ma05@bundestag.de 

Postanschrift:

Harald Weinberg, MdB
Johann-Sebastian-Bach-Platz 26
91522 Ansbach

 

BÜRGERBÜRO NÜRNBERG

Mitarbeiter: Titus Schüller

Tel.: +49911-4505627
Fax: +4991143122322 

Postanschrift:

Äußere Cramer-Klett-Straße 11-13
90489 Nürnberg

 

DEUTSCHER BUNDESTAG

MdB Harald Weinberg

Postanschrift:

Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: (030) 227-72394
Telefax: (030) 227-76499
harald.weinberg@bundestag.de

 

 

Aktuelle Meldungen von Harald Weinberg

15. November 2017 Bundestag/MDB-HW/MDB-HW-neu/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/Top

Das Geschäftsmodell der Privaten Krankenversicherung ist gescheitert

„Für Privatversicherte brechen harte Zeiten an. Nun ist wissenschaftlich bestätigt, womit wir immer schon gerechnet haben: Die Versicherten der privaten Krankenversicherung (PKV) werden weiterhin mit steigenden Beiträgen konfrontiert und es drohen zukünftig sprunghafte Anhebungen.“, kommentiert Harald Weinberg, Sprecher der Fraktion DIE... Mehr...

 
8. November 2017 Zeit online Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/MDB-HW-neu/Parlamente/Presse/TH-Gesundheit

Ver.di fordert Mindestbesetzung für Pflegepersonal

Der Linken-Gesundheitsexperte Harald Weinberg sieht den Grund in der Arbeitsweise der Kliniken: "Die Ursache des Pflegenotstands liegt in der Kommerzialisierung der Krankenhäuser, die seit fast 30 Jahren von allen Bundesregierungen vorangetrieben wird." Um Kosten zu senken, werde bei Pflegekräften und den Servicebereichen von Krankenhäusern brutal... Mehr...

 
7. November 2017 Bundestag/Das muss drin sein/MDB-HW/MDB-HW-neu/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Gesundheit/Top

Betriebswirtschaftlich verordnete Körperverletzung in Krankenhäusern muss beendet werden

„Jetzt ist es auch wissenschaftlich belegt: Wer Krankenhäuser dem Wettbewerb aussetzt, sorgt für massenhafte Körperverletzung. Denn eine Operation, die nicht aus medizinischer Notwendigkeit, sondern aus wirtschaftlichen Erwägungen durchgeführt wird, ist betriebswirtschaftlich verordnete Körperverletzung“, kommentiert Harald Weinberg,... Mehr...

 
2. November 2017 Aus Bayern/MDB-HW/TH-Gesundheit/Top

Unterfinanzierung als Ausdruck einer mangelhaften Krankenhauspolitik der Bundesregierung

„Es wurde noch nie so wenig in Krankenhäuser investiert wie in den letzten Jahren. CDU/CSU und SPD haben mittels der Schuldenbremse die mangelhafte Investitionsfinanzierung auf Dauer festgeschrieben“, kommentiert Harald Weinberg, krankenhauspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die Forderung des Marburger Bundes nach Verbesserung der... Mehr...

 
30. Oktober 2017 junge Welt Bundestag/Das muss drin sein/junge Welt/MDB-HW/MDB-HW-neu/Parlamente/Presse/TH-Gesundheit

»Oder die Klinik geht ganz vom Netz«

In Bayern schreiben viele Krankenhäuser rote Zahlen. Das hat dramatische Folgen für Betriebe und Patienten. Gespräch mit Harald Weinberg Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 143