Link zu Spendenkampagne 2017
  • Externer Link auf Facebook
  • Externer Link auf Twitter
  • Externer Link auf Youtube
  • Externer Linke auf Flickr
 
Linke zur AKtionsseite: G20-Gipfel
Linke zur Spendenseite
28. Juni 2017 - 28. Dezember 2017 | 5 Einträge gefunden
[Würzburg] Transatlantische Sozialist*innen und Anarchist*innen im 19. und 20. Jahrhundert
30. Juni 2017 – 1. Juli 2017
Tagung / KonferenzFreitag, 30.06.2017 bis Samstag, 01.07.2017 | ganztägig City Partner Hotel Strauss, Würzburg Juliuspromenade 597070 Würzburg DEUTSCHE/EUROPÄISCHE GESCHICHTE Transatlantische Sozialist*innen und Anarchist*innen im 19. und 20....mehr...
Unterstützt durch die Projektförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung City Partner Hotel Strauss, Juliuspromenade 5, 97070 Würzburg
[Nürnberg] Seminarwochenende für junge politisch Aktive
30. Juni 2017 – 2. Juli 2017, 17:00 – 17:00 Uhr
In dem Seminar wollen wir uns drei Tage lang vor allem mit linker politischer Praxis beschäftigen und uns praktische Handwerkszeuge aneignen Kosten Normalpreis: 25,00 € Jetzt anmelden Wer links ist, will etwas verändern. Aber dazu braucht es verschiedene Dinge. Zunächst ist da das Wissen über die Gesellschaft, die kritisiert wird und...mehr...
Seminar Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein Raum Nürnberg
[München] Freihandelsabkommen in Lateinamerika
2. Juli 2017 19:00 – 21:00 Uhr
Im Vorfeld der Proteste gegen den G20-Gipfel laden die Rosa-Luxemburg-Stiftung und Attac die mexikanische Freihandelsexpertin María Atilano ein. Sie beschäftigt sich seit Jahren mit Freihandelsabkommen wie NAFTA und TiSA. Im Kontext der Verhandlungen der EU mit Mexiko über einen Freihandelsvertrag und die Politik Donald Trumps wird sie die...mehr...
Diskussion/ Vortrag/ Rosa-Luxemburg-Stiftung Kurt Eisner Verein Amerikahaus, Barer Straße 19 a, 80333 München
[Ebenhausen] Informationsveranstaltung Stop SuedLink - Monstertrasse: Sinn oder Wahnsinn?
3. Juli 2017 19:00 – 21:00 Uhr
mit Eva Bulling-Schröter, MdB, und Ralph Lenkert, MdBmehr...
Diskussion/ Vortrag/ Kreisverband DIE LINKE. Main-Rhön Zum Hirschen, Ebenhausen
[München] Kundgebung gegen Monstertrassen
4. Juli 2017 14:00 – 15:00 Uhr
Es spricht unter anderem Eva Bulling-Schröter, klima- und energiepolitische Sprecherin der LINKEN. im Bundestag und Landesvorstandsmitglied der LINKEN. Bayern. Anlass ist die einmal jährlich stattfindende Fortsetzung des Energiedialogs mit Ilse Aigner.mehr...
Kundgebung Bündnis der Trassengegner*innen vor dem bayerischen Wirtschaftsministerium, Prinzregentenstraße 28
 

Spendenkonto Solidarität mit Griechenland

Wir sammeln Geld für Medikamente und soziale Projekte!

Wir bitten um Spenden auf das Soli-Konto bei der

Raiffeisen-Volksbank Fürth
Stichwort: "Griechenland-Solidarität"
IBAN: DE62762604510001156004
BIC: GENODEF1FUE

Das Konto wird treuhänderisch verwaltet von Thomas Händel, Anny Heike und Harald Weinberg.

 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Zur Zeit wird gefiltert nach: Aus Bayern

Klaus Ernst: Sachgrundlose Befristungen jetzt abschaffen!

Über drei Millionen Menschen in der Bundesrepublik haben nur einen befristeten Arbeitsvertrag. Betroffen sind vor allem junge Menschen. Sie hangeln sich häufig von einem befristeten Job zum anderen. Sie leben in ständiger Planungsunsicherheit. Ihnen bleibt trotz Vollzeitarbeit kaum ein Lohn, mit dem man vernünftig leben kann. DIE LINKE. im Bundestag hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem sachgrundlose Befristungen abgeschafft werden sollen. Eine Forderung, die sich auch im aktuellen Wahlprogramm-Entwurf der SPD findet.

28. Juni 2017 Aus dem Bundestag/Bildung/MDB-NG/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Bildung/TH-Bildungspolitik/TH-Forschung-Entwicklung/Top

Koalition gegen mehr Sicherheit für bedrohte türkische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Exil

Union und SPD haben heute im Forschungsausschuss des Bundestags abgelehnt, über einen interfraktionellen Antrag zu beschließen, der bedrohten türkischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Exil mehr Sicherheit gebracht hätte. Dazu erklären Özcan Mutlu, Sprecher für Bildungspolitik (Bündnis 90/Die Grünen), Kai Gehring, Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung (Bündnis 90/Die Grünen), und Nicole Gohlke, Sprecherin für Hochschule und Wissenschaft (DIE LINKE): „Auch ein Jahr nach dem Putschversuch zeichnet sich kein Ende der Repressionen in der Türkei ab. In Deutschland ist inzwischen eine türkische Gemeinschaft aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Exil entstanden, die mit einer Kette von Problemen zu kämpfen hat: Ihr aufenthaltsrechtlicher Status ist häufig unsicher, weshalb die Arbeitsaufnahme in Deutschland Mehr...

 
28. Juni 2017 Aus Bayern/Bildung/MDB-NG/Top

Union und SPD befeuern soziale Auslese an den Hochschulen

„Union und SPD treiben durch ihre Untätigkeit die regelrechte Verarmung vieler Studierender an“, kommentiert Nicole Gohlke die Ergebnisse der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes. Die hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter: „1991 machten Studierende mit sogenannter gehobener und hoher Bildungsherkunft noch 36 Prozent der Studierendenschaft aus, 2016 ist ihr Anteil auf über die Hälfte angestiegen. Studierende ohne akademisch geprägtes Elternhaus finden sich inzwischen wieder in der Minderheit. Durch die Verstümmelung des BAföG sind viele Studierende armutsgefährdet. Die monatlichen Ausgaben der Studierenden für Kleidung sind gegenüber 2012 um 20 Prozent gesunken. Für Lernmittel werden ein Drittel, für Freizeit und Kultur zehn Prozent weniger ausgegeben. Dagegen steigen die Kosten f Mehr...

 
28. Juni 2017 Aus Bayern/MDB-HW/TH-Gesundheit/Top

Eine gerechte Finanzierung des Gesundheitssystems ist machbar

"Ein Systemwechsel in der deutschen Gesundheitspolitik ist möglich und machbar. Wenn die von uns vorgeschlagene solidarische Gesundheitsversicherung umgesetzt würde, könnten die Krankenkassen ihre Beitragssätze senken und sämtliche Zuzahlungen abschaffen“, kommentiert Harald Weinberg, Sprecher für Krankenhauspolitik und Gesundheitsökonomie der Fraktion DIE LINKE, die heute anstehende Debatte im Bundestag. Weinberg weiter: „Eine aktuelle Studie hat die Auswirkungen unseres Konzeptes berechnet: Statt derzeit durchschnittlich 15,7 Prozent könnte der Beitragssatz in der solidarischen Gesundheitsversicherung um etwa ein Viertel auf unter 12 Prozent gesenkt werden. Das ist keine Hexerei, sondern konsequente Solidarität. Auch auf Aktiengewinne, auf Gewinne aus Vermietung und Verpachtung und andere Kapitaleinkommen s Mehr...

 
27. Juni 2017 Aus dem Bundestag/Bildung/MDB-NG/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Bildung/TH-Bildungspolitik/Top

Union und SPD befeuern soziale Auslese an den Hochschulen

„Union und SPD treiben durch ihre Untätigkeit die regelrechte Verarmung vieler Studierender an“, kommentiert Nicole Gohlke die Ergebnisse der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes. Die hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter: „1991 machten Studierende mit sogenannter gehobener und hoher Bildungsherkunft noch 36 Prozent der Studierendenschaft aus, 2016 ist ihr Anteil auf über die Hälfte angestiegen. Studierende ohne akademisch geprägtes Elternhaus finden sich inzwischen wieder in der Minderheit. Durch die Verstümmelung des BAföG sind viele Studierende armutsgefährdet. Die monatlichen Ausgaben der Studierenden für Kleidung sind gegenüber 2012 um 20 Prozent gesunken. Für Lernmittel werden ein Drittel, für Freizeit und Kultur zehn Prozent weniger ausgegeben. Dagegen steigen die Kosten für  Mehr...

 
27. Juni 2017 Das muss drin sein/MDB-NG/Pressemeldungen/TH-Bildung/TH-Bildungspolitik/TH-Kinderbetreuung/Top

Rechtsanspruch auf Kita-Platz bleibt leere Worthülse

Nicole Gohlke, Spitzenkandidatin der bayerischen LINKEN für die Bundestagswahl, erklärt zum aktuellen Ungleichgewicht bei der Versorgung mit Kita-Plätzen in Bayern: „Wir erleben eine ungleiche Situation. Während an einigen Orten Bayerns ein Überangebot an Kita-Plätzen besteht, ist es beispielsweise in München oder Traunstein unmöglich, einen Platz in der Kindertagesstätte zu finden. Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz bleibt damit eine leere Worthülse. Derzeit fehlen bundesweit  fast 300 000 Plätze, die nötig wären, um den  Bedarf zu decken. Zur Sicherung der Qualität der Einrichtungen und für den weiteren Ausbau von Kita-Plätzen muss der Bund deutlich mehr Geld in die Hand nehmen. Wir brauchen ein Kita-Qualitätsgesetz, das beim Kita-Ausbau die Belange der Kinder und der Beschäftigten in den Mittelpunkt rückt. Mehr Kita-Pl Mehr...

 
26. Juni 2017 Aus Bayern/MDB-HW/TH-Gesundheit/TH-Gesundheitsreform/Top

MdB Harald Weinberg: „Wir müssen an Strukturen ran und gezielt fördern“

Ärztemangel: CSU verkauft alten Hut als Konzept  - „Geld allein reicht nicht“ Ärztehäuser auf dem Land als Anreiz – Solidarische Gesundheitsversicherung hilft bei Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse „Rechtzeitig vor den Wahlen fällt der CSU die extreme Schieflage bei der Versorgung mit Hausärzten im Freistaat auf. Mehr als einen... Mehr...

 
19. Juni 2017 Aus Bayern/MDB-NG/TH-Bildung/TH-Bildungspolitik/Top

Späte Erkenntnis: SPD-Landesminister übernehmen Forderungen der LINKEN

„Das ist typisch sozialdemokratische Schizophrenie“, kommentiert Nicole Gohlke die gemeinsame Erklärung der ostdeutschen SPD-Wissenschaftsminister. Die hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:„DIE LINKE hat in dieser Legislaturperiode zahlreiche Anträge für sichere Perspektiven und eine solide Finanzierung... Mehr...

 
19. Juni 2017 Aus Bayern/Landesvorstand/MDB-KE/Top

Arbeitszeitexperiment ist ein Kniefall vor den Arbeitgebern

„Die bisherigen Antworten der Bundesregierung auf die Arbeit der Zukunft sind völlig unzureichend. Die von Arbeitsministerin Nahles angekündigte Anti-Stress-Verordnung ist bis heute überfällig. Nun plant Nahles eine Experimentierklausel zur probeweisen Öffnung des Arbeitszeitgesetzes. Das ist ein beispielloser Kniefall vor den Arbeitgebern. Der... Mehr...

 
16. Juni 2017 Aus Bayern/MDB-KE/Top

Leistungsbilanzüberschüsse durch mehr Importe abbauen

„Die Studie des Prognos-Instituts dient einzig und allein dazu, die deutschen Leistungsbilanzüberschüsse zu rechtfertigen. Das eigentliche Problem haben die Autoren nicht erkannt. Die Kritik am deutschen Leistungsbilanzüberschuss ist in erster Linie eine Kritik an den vergleichsweise geringen Importen und weniger an der Höhe der Exporte. Bei den... Mehr...

 
13. Juni 2017 Aus Bayern/Landesvorstand/MDB-EBS/Top

Das ist der falsche Weg - München braucht nicht noch mehr Starts und Landungen!

„Die Verlagerung von fünf Lufthansa-Großraumflugzeugen von Frankfurt nach München ist der falsche Weg“, erklärt Eva Bulling-Schröter, bayerische Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Landesvorstandes DIE LINKE. Bayern. „Immer mehr zusätzliche Flugbewegungen bauen nur zusätzlichen Druck auf, um letztlich eine... Mehr...