• Externer Link auf Facebook
  • Externer Link auf Twitter
  • Externer Link auf Youtube
  • Externer Linke auf Flickr
 
Spenden
23. März 2017 - 23. September 2017 | 5 Einträge gefunden
[Neumarkt] Unsere Freunde Bleiben - Afghanistan ist nicht sicher!
25. März 2017 15:00 – 20:00 Uhr
Seit Dezember werden monatlich massenhaft Menschen in ein Flugzeug gesetzt und nach Kabul deportiert, in eine Stadt in der 50 Menschen alleine in den letzten zwei Wochen durch Anschläge der Taliban und des Islamischen Staates ums Leben gekommen sind.  Auch in diesem Monat sollen wieder Menschen abgeschoben werden - Nicht nur nach...mehr...
Demonstration/ Kundgebung Neumarkt Gegen Rechts Bahnhofsplatz 1, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz
[München] Nach TTIP und CETA kommt TiSA – Warum TiSA uns alle betrifft. Vortrag von Dr. Martin Beckmann
29. März 2017 19:00 – 21:00 Uhr
öffentliche VeranstaltungEintritt frei Mit TiSA (Trade in Services Agreement) sollen private Unternehmen den Zugang zu Dienstleistungsmärkten anderer Länder bekommen.  Aus dem Inhalt:Wen betrifft TiSA? Wie werden die TiSA-Verhandlungen geführt? Welche Auswirkungen wird TiSA voraussichtlich haben?Wer...mehr...
Diskussion/ Vortrag Bündnis Stop TTIP München mit Beteiligung der LINKEN DGB-Haus, Großer Saal, Schwanthalerstr. 64, München
[Nürnberg] Sitzung des Landesvorstandes
1. April 2017 11:00 – 17:00 Uhr
Sitzung des Landesvorstandes In der Geschäftsstelle  DIE LINKE. Bayern Äußere Cramer-Klett-Str. 11-13, 90489 Nürnberg ersatzweise Sitzung des geschäftsführenden Landesvorstandesmehr...
Versammlung/ Tagung/ Landesvorstand DIE LINKE. Bayern Äußere Cramer-Klett-Str. 11-13, 90489 Nürnberg
Wahlkampfauftakt DIE LINKE Augsburg mit Klaus Ernst
4. April 2017 18:00 – 21:00 Uhr
Am 4. April wollen wir mit Dir gemeinsam unseren Wahlkampf eröffnen. Der stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Klaus Ernst, Susanne Ferschl (Landesvorstand DIE LINKE. Bayern) und unser Augsburger Direktkandidat für den Bundestag, Frederik Hintermayr freuen sich auf Dich. Es liegt an uns allen. Wollen wir den oberen...mehr...
DIE LINKE. Augsburg Augsburg, Stadtbücherei, S-Forum
[Nürnberg] Sitzung des Landesvorstandes
6. Mai 2017 11:00 – 17:00 Uhr
Sitzung des Landesvorstandes In der Geschäftsstelle  DIE LINKE. Bayern Äußere Cramer-Klett-Str. 11-13, 90489 Nürnberg ersatzweise Sitzung des geschäftsführenden Landesvorstandesmehr...
Landesvorstand/ Versammlung/ Tagung DIE LINKE. Bayern Äußere Cramer-Klett-Str. 11-13, 90489 Nürnberg
 

Spendenkonto Solidarität mit Griechenland

Wir sammeln Geld für Medikamente und soziale Projekte!

Wir bitten um Spenden auf das Soli-Konto bei der

Raiffeisen-Volksbank Fürth
Stichwort: "Griechenland-Solidarität"
IBAN: DE62762604510001156004
BIC: GENODEF1FUE

Das Konto wird treuhänderisch verwaltet von Thomas Händel, Anny Heike und Harald Weinberg.

 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Zur Zeit wird gefiltert nach: TH-Integration

21. März 2017 Aus Bayern/Aus Europa/Frieden/Landesvorstand/Top

Schönes, friedliches Newroz-Fest! – Newroz pîroz be! – Nevruz bayramınız kutlu olsun!

Anlässlich des diesjährigen Neujahresfestes Newroz am 21. März erklärt das geschäftsführende Landesvorstandsmitglied der bayerischen LINKEN, Erkan Dinar: „Das Neujahrsfest Newroz hat für viele Kulturen des Mittleren Ostens eine bedeutende Rolle und wird als Fest der Freiheit und des Frühlingsanfangs gefeiert. Vor allem in den Siedlungsgebieten der Kurdinnen und Kurden bringt dieser Tag, der aus dem Widerstandsgeist der Gesellschaft entstanden ist, erneut die Forderungen nach einer politischen Lösung der kurdischen Frage zum Ausdruck. Allen weltweit feiernden Menschen wünsche ich ein schönes, „friedliches Newroz-Fest!“, „Newroz pîroz be!“ sowie ein „Nevruz bayramınız kutlu olsun!“. Auch die bayerische Staatsregierung ist bei der Suche nach einer politischen Lösung des jahrzehntelangen Konflikts in der Türkei gefragt. Die Repressionen Mehr...

 
20. März 2017 Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Pressemeldungen/refugees/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/TH-Rechts/TH-Rechtsextremismus/Top

Nicht nur am 21. März - Aufstehen gegen Rassismus!

Zum internationalen Tag gegen Rassismus erklärt Ates Gürpinar, Landessprecher der bayerischen LINKEN: “Rassismus ist weiter tief in der Mitte der Gesellschaft verankert. Die systematische Diskriminierung und Abwertung von Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Religion oder Hautfarbe ist alltäglich erfahrbar - im menschlichen Miteinander genauso wie durch staatliche und gesellschaftliche Institutionen. Gerade in Bayern ist die Zahl der Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte weiter steigend. 2016 gab es 94, ein beängstigender Anstieg um 22 Prozent. Die Flüchtlinge, die bei uns Schutz und Sicherheit suchen, können auf diese nicht vertrauen. Nicht nur, dass Bundes- und Landesregierung sie täglich neu spüren lassen, dass sie in Deutschland nicht erwünscht sind und viele Flüchtlinge schnell wieder abgeschoben werden, auch für die oft beengten und ü Mehr...

 
18. März 2017 Landesvorstand/Pressemeldungen/Top

DIE LINKE. Bayern wählt starke und quotierte Liste am Equal Pay Day

DIE LINKE. Bayern hat heute in Markt Erlbach ihre Landesliste für die kommende Bundestagswahl gewählt. Dazu erklärt Uschi Maxim, Landessprecherin der LINKEN. Bayern: „Ich freue mich über unsere starke und quotierte Liste mit vielen Frauen, genau die richtige Botschaft zum Equal Pay Day. DIE LINKE nimmt die Gleichbehandlung von Frau und Mann ernst und kämpft auch für Lohngleichheit und die Aufwertung von Sorgearbeit.“ „Für einen erfolgreichen Wahlkampf braucht DIE LINKE nicht nur alle Mitglieder, sondern auch die Unterstützung von Sympathisantinnen und Sympathisanten. Wir sind eine Mitmachpartei, in der sich alle einbringen können, die sich mit unserer Programmatik identifizieren können. Gemeinsam wollen wir unser Wahlziel von 5 Prozent plus x erreichen“, ergänzt Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern. Für die Landesliste der L Mehr...

 
18. März 2017 Landesvorstand/Pressemeldungen/Top

DIE LINKE. Bayern zieht mit Ernst und Gohlke in den Bundestagswahlkampf

Klaus Ernst und Nicole Gohlke führen die bayerische Liste zur kommenden Bundestagswahl am 24. September 2017 an. Beide wurden mit einem sehr guten Ergebnis auf der Aufstellungsversammlung am 18. März in Markt Erlbach gewählt. Klaus Ernst konnte sich gegen Fabian Lederle mit 69 Prozent der anwesenden 145 Delegierten durchsetzen und Nicole Gohlke wurde ohne Gegenkandidatin von 81 Prozent der anwesenden Delegierten gewählt. Klaus Ernst erklärt dazu: „Ich freue mich, dass ich als Gewerkschafter wieder Landesliste der LINKEN in Bayern anführen darf. Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen werden wir dafür streiten, dass wieder Ordnung auf dem Arbeitsmarkt einzieht, die Menschen anständig bezahlt und die Menschen in Würde alt werden können.“ Nicole Gohlke meint zu ihrer Wahl: „Ich freue mich, meine Arbeit im Bundestag für Bayern u Mehr...

 
17. März 2017 Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Umwelt/TH-Umwelt/TH-Wirtschaftspolitik/Top/Umwelt

VW lässt Beschäftigte für eigenes Versagen zahlen

„Es ist unerträglich, dass Tausende VW-Beschäftigte mit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes für die kriminellen Machenschaften der Führungsebene beim Abgasbetrug bezahlen werden. Bei einem Ergebnis im laufenden Geschäft der Kernmarke VW von rund 1,9 Milliarden Euro darf die Streichung von bis zu 30.000 Jobs schlicht nicht zur Debatte stehen. Es muss darum gehen, die Arbeitsplätze zu schützen, statt ein Sparprogramm auf dem Rücken der Beschäftigten durchzuziehen“, fordert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heute veröffentlichte Bilanz des Volkswagen-Konzerns für das Jahr 2016. Ernst weiter: „Das VW-Management hat nichts dazugelernt. Die Selbstbedienung in der Chefetage wurde vielleicht etwas gezügelt, aber längst nicht aufgegeben. 7,25 Millionen für Vorstandschef Matthias Müller sind kein Pa Mehr...

 
22. Februar 2017 Landesvorstand/TH-Asyl/TH-Integration/Top

Herrmann muss Abschiebungen nach Afghanistan stoppen

Uschi Maxim, Landessprecherin der LINKEN. Bayern, erklärt zur heutigen Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Münchner Flughafen: „Fünf Bundesländer haben mittlerweile einen Abschiebestopp für Afghanistan erlassen. Der UNHCR-Bericht widerspricht klar der Einschätzung der Bundesregierung, dass es in Afghanistan sichere Gebiete gäbe. Immer... Mehr...

 
30. Januar 2017 Landesvorstand/Pressemeldungen/refugees/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/TH-Integration/Top

Integrationsbeauftragte in Bayern: ein Feigenblatt für die Abschieberegierung

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern, wünscht sich von der CSU-Landtagsabgeordneten Kerstin Schreyer Mut für ihren neuen Job, die bisherigen Verfehlungen im Bereich der Integration auszugleichen: „Bei einer Landesregierung, die ständig mit neuen Schikanen gegenüber Geflüchteten und mit hetzerischen Parolen auffällt, ist der Job der... Mehr...

 
29. September 2016 Landesvorstand/Pressemeldungen/refugees/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/TH-Integration/Top

Anhörung macht deutlich: Die CSU hat keine Ahnung, was Integration bedeutet

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern, erklärt zur heutigen Anhörung zum geplanten bayerischen Integrationsgesetz: „In der Anhörung ist wieder mal deutlich geworden, dass das Gesetz außer der CSU keiner will. Es entspringt dem gleichen Geist wie die Äußerungen von Generalsekretär Scheuer und würde die Integration massiv... Mehr...

 
28. September 2016 BEZ-SWA/Bezirkstag Schwaben/refugees/TH-Asyl/TH-Innenpolitik/TH-Integration/Top

Freistaat lässt Bezirke bei der Versorgung junger Flüchtlinge im Stich!

Der Bayerische Bezirketag beklagt die mangelnde Unterstützung der Staatsregierung bei der Versorgung junger Flüchtlinge. LINKE-Bezirksrat Frederik Hintermayr aus Schwaben wirft der Staatsregierung vor, die Bezirke im Stich zu lassen und die Behinderung der Integration junger Flüchtlinge in Kauf zu nehmen. Er erklärt hierzu: „Es ist unerträglich,... Mehr...

 
7. September 2016 refugees/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/TH-Integration/Top

Obergrenzen für rechte Hetze und Steuerflüchtlinge

Bayerns Innenminister Herrmann (CSU) hat den Bundestag und die Bundesregierung aufgefordert, zügig eine Obergrenze von 200 000 Flüchtlingen zu beschließen. Für Ates Gürpinar, den Landessprecher der bayerischen LINKEN, ist diese Forderung rechte Stimmungsmache. Er erklärt: „Asyl ist ein Grundrecht und darf nicht durch Obergrenzen oder Kontingente... Mehr...