30. Dezember 2011 Bezirkstag Schwaben

Erschreckende Diskrepanz

Artikel in der Augsburger Allgemeinen Mehr...

 
23. Dezember 2011

Verkauf GBW - In Brüssel sind keine Auflagen bekannt

Thomas Händel

Thomas Händel MdEP (DIE LINKE) fordert Offenlegung von behaupteten EU-Bescheiden „Welches Spiel treiben da CSU und FDP mit den Mietern der GBW?“ fragt der Fürther Europaabgeordnete Thomas Händel (DIE LINKE). Nach Recherchen seines Brüsseler Büros war nichts zu finden, woraus sich Auflagen für die bayerische Landesbank ergäben. „Minister Söder... Mehr...

 
20. Dezember 2011 Bundestag

Trotz Leiharbeitsmindestlohn darf sich die Bundesregierung nicht ihrer Verantwortung entziehen

Klaus Ernst

Leiharbeit ist und bleibt Motor für einen Risikoarbeitsmarkt. Die Bundesregierung darf sich jetzt nicht ihrer Verantwortung gegenüber den Beschäftigten in der Leiharbeitsbranche entziehen. Trotz Mindestlohn werden auch weiterhin viele Leiharbeitsbeschäftigte im Niedriglohnsektor gefangen bleiben. Neben Equal-Pay ab dem ersten Tag in der... Mehr...

 
20. Dezember 2011 Bezirkstag Mittelfranken

Soziale Stoppschilder überfahren

Uwe Schildbach

Primat der Politik verlorengegangenScharfe Kritik an Bündnis90/Die Grünen Bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2012 verweigerte DIE LINKE ihre Zustimmung zum Bezirkshaushalt. Das „Haushaltskonsolidierungsprogramm“ des Bezirks, welches schon im Sommer unter heftigem Protest von Betroffenen und Sozialverbänden auf den Weg gebracht wurde, wird... Mehr...

 
17. Dezember 2011 Landesvorstand

Der Landesverband spricht sich entschieden gegen Faschismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus aus.

Beschluss des Landesvorstands DIE LINKE Landesverband Bayern vom 17.12.2011 Der Landesverband spricht sich entschieden gegen Faschismus, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus aus. Wir werden auch 2012 antifaschistisches Engagement und antifaschistische Bündnisse aktiv unterstützen. Wir unterstützen aktiv die Blockade-Aktionen gegen... Mehr...

 
16. Dezember 2011 Bundestag

LINKE fordert Stopp der Rente mit 67

Harald Weinberg

MdB Weinberg wirft SPD-Abgeordneten Ignoranz ihrer eigenen Parteitagsbeschlüsse vor „Es ist fünf vor zwölf, um die Rentenkürzung durch die Rente ab 67 zu verhindern. Bereits ab Januar werden auch Menschen in der Region mit zusätzlichen Abschlägen bestraft.“ stellt der Nürnberger MdB Harald Weinberg (DIE LINKE) anlässlich der gestrigen Debatte zur... Mehr...

 
15. Dezember 2011 Bundestag

Klaus Ernst im Deutschen Bundestag: Rente erst ab 67 ist ganz brutale Rentenkürzung

Mit unserer Großen Anfrage wollen wir uns erneut mit der Rente erst ab 67 beschäftigen. Die Antwort, die wir von der Bundesregierung auf über 380 Seiten bekommen haben, ist ein sehr umfangreiches Werk, das beweist, dass wir von der Rente ab 67, die ab 1. Januar des nächsten Jahres eingeführt werden soll, dringend Abstand nehmen müssen. Mehr...

 

Treffer 1 bis 7 von 12