Zur Zeit wird gefiltert nach: refugees

15. Februar 2017

Herrmann muss sich auch für einen Abschiebestopp nach Afghanistan aussprechen

Gestern hat das Kabinett in Schleswig-Holstein einen zunächst dreimonatigen Abschiebungsstopp nach Afghanistan beschlossen. „Innenminister Herrmann muss seinem Kollegen Studt aus Schleswig-Holstein folgen und sich ebenfalls für einen Abschiebestopp nach Afghanistan einsetzen“, fordert Uschi Maxim, Landessprecherin der LINKEN. Bayern. Maxim weiter: „Am vergangenen Wochenende haben bundesweit tausende Menschen gegen Abschiebungen nach Afghanistan demonstriert. Denn: Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland. Nach UN Angaben starben in Afghanistan noch nie so viele Zivilistinnen und Zivilisten wie 2016, in 31 von 34 Provinzen gibt es Kampfhandlungen. Vor diesem Hintergrund sind Abschiebungen nach Afghanistan nicht zu verantworten und auch Bayern muss sich für einen Abschiebestopp einsetzen.“