Zur Zeit wird gefiltert nach: TH-Arbeitsmarktpolitik

30. November 2017

MdB Harald Weinberg: „Pflegekräfte entlasten statt Gewinne maximieren“

DIE LINKE unterstützt Streikende der Helios Amper Kliniken in Dachau

DIE LINKE begrüßt den Beschluss der Beschäftigten der Helios Amper Kliniken AG in Dachau, für Verbesserungen der Arbeitsbedingungen in der Pflege ab kommende Woche in den Streik zu treten: „Die Forderungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach einer spürbaren Arbeitsentlastung sind mehr als berechtigt. Die radikale Renditeorientierung des Klinikkonzerns ist verantwortlich für die Missstände im Haus“, erklärt der krankenhauspolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, MdB Harald Weinberg.

Die Beschäftigten hätten sich lange für Kompromisse mit der Unternehmensführung eingesetzt, erinnert der Abgeordnete, der selbst mehrfach zu Gesprächen mit Pflegekräften vor Ort in Dachau weilte. Der Personalnotstand in Dachau wie in zahlreichen weiteren deutschen Krankenhäusern sei nicht zuletzt Folge einer verfehlten Politik der Bundesregierung, die Gesundheit und Pflege einem ruinösen Wettbewerb aussetze: „DIE LINKE will das Wohl der Patienten und Beschäftigten wieder in den Mittelpunkt rücken. Wir wollen Pflegekräfte spürbar entlasten anstatt Gewinne von Krankenhauskonzernen zu maximieren. Die Streikenden der Amper Kliniken haben daher unsere volle Solidarität“, betont Weinberg.

Die Fraktion DIE LINKE hat vergangene Woche im Bundestag einen Antrag für eine verbindliche gesetzliche Personalbemessung in Krankenhäusern eingebracht: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/000/1900030.pdf