Zur Zeit wird gefiltert nach: TH-Flüchtlingspolitik

30. Januar 2017

Integrationsbeauftragte in Bayern: ein Feigenblatt für die Abschieberegierung

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern, wünscht sich von der CSU-Landtagsabgeordneten Kerstin Schreyer Mut für ihren neuen Job, die bisherigen Verfehlungen im Bereich der Integration auszugleichen: „Bei einer Landesregierung, die ständig mit neuen Schikanen gegenüber Geflüchteten und mit hetzerischen Parolen auffällt, ist der Job der Integrationsbeauftragten sicher kein leichter. Die aktuellen Arbeitsverbote und die Abschiebungen nach Afghanistan haben viele Integrationsleistungen der Geflüchteten zunichte gemacht und Helfer/innenkreise demoralisiert. Hier muss ein neuer Kurs eingeschlagen werden, der Integration ermöglicht und nicht verhindert.

Allerdings ist es zuvorderst an Frau Schreyer, mit gutem Beispiel voranzugehen. Dazu gehört die Unterlassung von hetzerischen Posts in sozialen Netzwerken. Es ist wichtig, der Landesregierung zu widersprechen und sich für Migrantinnen und Migranten in Bayern einzusetzen."