Zur Zeit wird gefiltert nach: TH-Rechts

2. Januar 2018

Klarheit ist da, Herr Seehofer!

„Noch-Ministerpräsident Seehofer möchte offensichtlich vor der Landtagswahl doch noch die 3. Startbahn am Flughafen München durchdrücken. Klarheit ist durch das Ergebnis des Bürgerbegehrens gegeben, da gibt es nichts zu deuteln“, so Eva Bulling- Schröter, Ex-MdB und Mitglied des Landesvorstandes der bayerischen LINKEN.

„Wer immer wieder Ergebnisse von Bürgerbegehren in Frage stellt, wenn sie ihm nicht passen, der macht sich unglaubwürdig und muss sich fragen lassen, wie er Demokratie versteht. Klar will die bayerische Staatsregierung die 3. Startbahn und klar stecken da massive Lobbyinteressen dahinter. Aber Fakt bleibt: Eine 3. Startbahn ist unökologisch, wirtschaftlich nicht notwendig und widerspricht dem Willen einer großen Mehrheit der AnwohnerInnen!“ so Eva Bulling- Schröter weiter. "Eine 3. Startbahn bringt eben neben viel Umweltzerstörung keine guten Arbeitsplätze wie immer behauptet, sondern Billigjobs und prekäre Beschäftigung. Das wissen auch viele Menschen rund um den Flughafen und lehnen die 3. Startbahn daher ab.“

DIE LINKE. Bayern unterstützt das „NEIN“ gegen die Startbahn und lehnt gerade auch deshalb eine Umwandlung der Flughafengesellschaft in eine AG vehement ab.