5. September 2017

Lehrermangel ernst nehmen!

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband warnt zu Beginn des neuen Schuljahres vor einem Lehrermangel in Bayern. Dazu erklärt die Spitzenkandidatin der bayerischen LINKEN zur Bundestagswahl, Nicole Gohlke, MdB: „Die bayerische Politik muss das Thema endlich ernst nehmen. Der drohende Unterrichtsausfall und Lehrermangel trifft besonders die ´schwächeren Schüler´, und wird damit auch zu einem sozialen Problem. In vielen Schulen sind die Klassen zudem randvoll. Trotz engagierter LehrerInnen können benachteiligte Schüler so nicht gefördert werden – kleinere Klassen sind entscheidend für die individuelle Förderung der Kinder und langfristig auch günstiger. Solange die Staatsregierung jedoch Lehrerinnen und Lehrer in sachgrundlose Befristungen zwingt, die dazu führen, dass sich viele in den Ferien arbeitslos melden müssen, sind wir von Wertschätzung und Anerkennung gegenüber dem Lehrerberuf weit entfernt. Wer gute Bildung will, muss die Voraussetzungen dafür schaffen: Wir brauchen gut bezahlte Lehrerinnen und Lehrer in sicheren Beschäftigungsverhältnissen."