Zur Zeit wird gefiltert nach: MDB-KE

An dieser Stelle werden Links zu ausgewählten Beiträgen aus der Presse veröffentlicht, die sich mit der Partei DIE LINKE befassen. Diese Texte waren zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung frei und kostenlos im Internet verfügbar. DIE LINKE. Bayern kann keine Gewähr übernehmen und überprüft auch nicht, ob diese Texte immer noch über die hier veröffentlichten Links abrufbar sind.

Übersicht

27. März 2017 Deutschlandfunk / ARD Mediathek Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente

"Ein rot-rot-grünes Bündnis gewinnt an Attraktivität"

Die Wahl im Saarland sei keine Absage an ein rot-rotes Bündnis gewesen, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Klaus Ernst, im DLF. Zusammen hätten beide Parteien schließlich mehr Stimmen bekommen als die CDU. Zudem stünden auf Bundesebene ganz andere Themen an, etwa in der Sozialpolitik. Mehr...

 
21. März 2017 taz Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Presse/taz/TH-Wirtschaftspolitik/TTIP stoppen!

Breite Kritik an Plänen

„Es ist ein Unding, dass das Freihandelsabkommen mit Japan offenbar noch schlechter ist als die Bestimmungen in Ceta, dem Abkommen mit Kanada“, sagte Klaus Ernst, Fraktionsvize der Linken im Bundestag, der taz. „So viel zum angeblichen Läuterungsprozess der EU-Kommission in Richtung Transparenz und Reformen.“ Ernst forderte „einen echten Wandel –... Mehr...

 
18. März 2017 nordbayern.de Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Presse

Klaus Ernst ist Spitzenkandidat der bayerischen Linken

MARKT ERLBACH - Die Linke in Bayern zieht mit Klaus Ernst (62) an ihrer Spitze in den Bundestagswahlkampf. Die Delegierten wählten den ehemaligen Gewerkschafter und derzeitigen Bundestagsabgeordneten in Markt Erlbach auf Platz eins ihrer Landesliste. Mehr...

 
15. März 2017 junge Welt Aus dem Bundestag/junge Welt/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Umwelt/TH-Umwelt/Umwelt

Alles in Ordnung bei VW

Kritische Töne kamen vom stellvertretenden Vorsitzenden der Linksfraktion, Klaus Ernst. Er kommentierte, die Gewinnmitnahme der VW-Nomenklatura sei »kein Pappenstiel«. Dies gelte vor allem, weil die VW-Führung ihre Leistung nicht erbracht habe. »Sie hat weder den Abgasskandal aufgeklärt noch die deutschen Kunden entschädigt oder irgendeinen... Mehr...

 
7. März 2017 Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Arbeitsmarktpolitik/TH-Sozialabbau/TH-Sozialpolitik

Prozessauftakt Schlecker: Klaus Ernst im Tagesgespräch am

Klaus Ernst (stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Die Linke) im Gespräch mit Ina Baltes zum Prozessauftakt "Schlecker", sowie zu Korrekturen an der Agenda 2010 durch den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und zur Debatte über die deutsche Arbeitsmarktpolitik. Mehr...

 
2. März 2017 Main Post Aus dem Bundestag/Main Post/MDB-KE/Parlamente/Presse

Linke: Viel Kritik an OB und Bundespolitik

Klaus Ernst übernimmt einen gut aufgewärmten Saal und knöpft sich Merkel und Schulz, den „neuen Messias“ der SPD vor. Ernst ist sich nicht sicher, ob der Aufschwung der SPD am Abstieg von Schulz oder am Ausstieg von Gabriel liegt. Sein Tipp: Nahles und „Küstenbarbie“ Manuela Schwesig loswerden, dann werde die SPD noch beliebter. Mehr...

 
21. Februar 2017 Stern Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Arbeitsmarktpolitik/TH-Wirtschaftspolitik

Arbeitgeber und Union attackieren Schulz-Vorschläge zur Agenda 2010

Linken-Fraktionsvize Klaus Ernst erklärte, der "Aufschrei der Arbeitgeber" sei keine Überraschung. Sie und die Vermögenden seien "die wahren Gewinner der Agenda 2010". Mehr...

 
20. Februar 2017 Frankfurter Rundschau Aus dem Bundestag/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Wirtschaftspolitik

Wir leben auf Verschleiß

Für Verbraucher und Unternehmen wäre es sinnvoll, wenn Deutschland mehr importieren würde. Gastbeitrag des Linken-Politikers Klaus Ernst. Mehr...

 
19. Februar 2017 Mainpost Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/Main Post/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Rente/TH-Sozialpolitik

Sinkende Renten bewegen die Gemüter

Ernst: „Die gesetzliche Rente muss stimmen, dann können wir uns den ganzen anderen Kram sparen.“ Er verwies auf den Nachbarn Österreich: Eine Mindestrente von 1030 Euro sei dort Standard – egal wie viel der- oder diejenige eingezahlt habe. Im Durchschnitt kämen österreichische Rentner auf monatlich etwa 2250 Euro. Mehr...

 
30. Januar 2017 Deutschlandfunk Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-KE/Parlamente/Presse/TH-Arbeitsmarktpolitik/TH-Niedriglohnsektor

Minijobber systematisch unterbezahlt?

Klaus Ernst von den Linken nahm die Studie zum Anlass für eine generelle Kritik an den Minijobs. Sie würden allein dazu dienen, reguläre sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu umgehen und Menschen zu Dumpinglöhnen zu beschäftigten. Mit keinem anderen Beschäftigungsmodell werde derart Schindluder getrieben. Sie sollten deshalb abgeschafft... Mehr...