Zum Hauptinhalt springen

Ates Gürpinar, MdB, Landessprecher

In 2021 weniger Wohnungsfertigstellungen – die Staatsregierung ist gefordert

Foto: Olaf Krostitz

Das Bayerische Landesamt für Statistik hat heute Zahlen zum Wohnungsbau in Bayern im Jahr 2021 präsentiert. Nach diesen wurden im Vergleich zu 2020 4,9 Prozent weniger Wohnungen fertiggestellt. Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern, erklärt dazu: „Angesichts der weiter steigenden Mietpreise und des Wohnungsmangels, vor allem in den Ballungszentren, ist dies eine fatale Entwicklung.“

Gürpinar weiter: „Hier muss die Staatsregierung endlich handeln und mehr Gelder für den Bau von vor allem bezahlbaren Wohnungen bereitstellen. Die 2018 dafür gegründete staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim ist bis jetzt ein Fehlschlag. Sie hat selbst noch keine Wohnungen fertiggestellt, sondern nur schon bestehende Wohnungen teuer eingekauft und Verluste produziert und das mit Fördermitteln, die dafür den Kommunen für deren Wohnungsbau gekürzt wurden. Söder hat versprochen, dass mit der BayernHeim 10.000 zusätzliche Wohnungen bis 2030 entstehen werden. Von diesem Ziel sind wir weit entfernt. Angesichts der Wohnungsnot in vielen bayerischen Regionen, muss die Staatsregierung mehr tun, als alle paar Monate die oder den zuständigen Minister auszutauschen und die eigenen Mittel zu kürzen, wenn die Bundesmittel steigen.“

Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei

Notstand an Kinderkliniken Verantwortung von Lauterbach

„Was macht Gesundheitsminister Lauterbach eigentlich beruflich?“ fragt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE anlässlich der aktuellen Meldungen über Kinder, die an Kinderkliniken abgewiesen werden müssen:

Notstand an Kinderkliniken Verantwortung von Lauterbach

„Was macht Gesundheitsminister Lauterbach eigentlich beruflich?“ fragt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE anlässlich der aktuellen Meldungen über Kinder, die an Kinderkliniken abgewiesen werden müssen:

Erleichterte Einbürgerung schnell und konsequent umsetzen

Anlässlich der Debatte um die Reform des Staatsbürgerschaftsrechts im Bundestag sagt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

CETA: Grüne Handelspolitik schadet Mensch und Umwelt

Zum für Donnerstag geplanten Beschluss des Bundestages für die Unterzeichnung des Handelsabkommens CETA sagt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Katar-Gas-Deal Sargnagel für deutsche Klimaziele

Zum heute bekannt gegebenen Abkommenüber Gaslieferungen von Katar an Deutschland sagt Lorenz Gösta Beutin, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE: