Zum Hauptinhalt springen

Das wollen wir erreichen

Wir wollen eine Atempause!

Wahnsinn: 162 Gemeinden in Bayern sitzen fest in der Monstermieten-Falle! Und die Mietspirale dreht sich immer weiter. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis alle Menschen davon betroffen sind.

Deshalb starten wir das Volksbegehren für faire Mieten in Bayern!

#6 Jahre Mietenstopp, damit sich vieles ändern kann!

Kampagnenseite des Bündnisses

Meldungen zum Volksbegehren


Ates Gürpinar, Landessprecher DIE LINKE. Bayern

Mietwucher – Regierung ohne Kompetenz und Verantwortung

Ates Gürpinar
Ates Gürpinar

„Die Bayerische Regierung hätte die Kompetenz, direkt in Bayern einen Mietenstopp zu initiieren, wenn ihnen der Kampf gegen Mietwucher wirklich wichtig wäre. Sie nutzt sie nicht und gibt die Verantwortung weiter – übrigens einmal mehr nach Berlin, obwohl sie auch selbst tätig werden könnte. Mal wieder wird deutlich: Die Landesregierung will keine Verantwortung übernehmen. Sie nutzt ihre Kompetenzen nicht. Damit schadet sie den Mieterinnen und Mietern." Weiterlesen


Volksbegehren #6JahreMietenstopp - Jetzt wird gesammelt

Mit dem "Fest für faire Mieten in Bayern" hat gestern offiziell die erste Phase des Volksbegehrens #6JahreMietenstopp begonnen. Jetzt sind alle gefragt aktiv zu werden. Ab sofort können Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehrens gesammelt werden. Dabei kann jede*r helfen. Ein Volksbegehren lebt vom Engagement der in Bayern wahlberechtigten... Weiterlesen


Donaukurier

Volksbegehren "6 Jahre Mietenstopp" geht an den Start. 25.000 Unterschriften erforderlich

"Das Ingolstädter Bündnis erwartet großen Zuspruch, da dies den Nerv der Ingolstädter Bevölkerung trifft", heißt es in einer Pressemitteilung von Eva Bulling-Schröter, Landesvorsitzende der Linken in Bayern. Weiterlesen


Donaukurier

Verschnaufpause für alle Mieter. Initiatoren eines Volksbegehrens wollen für sechs Jahre keine Erhöhungen

Da die Politik in Bayern, was den Mietwohnungsmarkt betrifft, "vieles verschlafen" habe, seien die Leute unzufrieden, stellte die Sprecherin des Mietervereins fest. Eva Bulling-Schröter (Die Linke) zitierte aus Artikel 106 der Bayerischen Verfassung: "Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung. " In Ingolstadt lebten nicht nur Gutverdiener, sondern auch Verkäuferinnen, Alleinerziehende, Beschäftigte bei Zulieferfirmen. Weiterlesen


Landesverband

Volksbegehren „Mietenstopp“ rollt mit voller Kraft los

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN in Bayern, zum heutigen Start des Volksbegehrens „Mietenstopp“: „Der Anspruch auf eine angemessene Wohnung ist in unserer Verfassung festgeschrieben. Es ist mir immer wieder eine Ehre, darauf hinzuweisen, wer derzeit die Verfassung in Bayern verteidigt. Das machen die BündnispartnerInnen des Begehrens, indem... Weiterlesen