Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Schwangerschaftsabbrüche Versorgungslücken müssen geschlossen werden. Stadt und Landkreis müssen Medizinern die Entscheidung überlassen.

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

„Viele glauben, dass die Möglichkeit eines Abbruches nach der Beratungsregelung in ihren Heimatregionen jederzeit möglich sei und sie wählen könnten, ob eine Ärztin oder ein Arzt den Abbruch vornimmt. Das ist aber nicht so, da zur bereits schlechten ambulanten Versorgung auch noch Städte und Landkreise ihren medizinischen Einrichtungen diese Eingriffe untersagen. Damit tragen die Kommunen zur schlechten Versorgungssituation bei. Dies konterkariert das gesetzlich geregelte Sicherstellungsgebot und stellt Frauen vor eine Vielzahl von Problemen. DIE LINKE. Bayern hat deshalb bei ihrem Landesparteitag in ihren kommunalpolitischen Eckpunkten verankern, dass die Kommunen den Ärztinnen und Ärzten, an ihren gynäkologischen Einrichtungen die Entscheidung freistellen und bestehende Verbote revidieren." Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Nach dem Landesparteitag: LINKE plant flächendeckenden Antritt bei den Kommunalwahlen 2020 und unterstützt das Volksbegehren "uns glangt´s! Mieten-Stopp in Bayern"

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

„Das Thema Miete ist ein zentrales Thema für uns als LINKE und wird in der Kommunalwahl eine wesentliche Rolle in der politischen Arbeit vor Ort spielen. Daher ist es selbsterklärend, dass wir auch die Unterstützung des Volksbegehrens beschlossen haben!" Weiterlesen


Susanne Ferschl, MdB

Solidarität mit den Beschäftigten bei Amazon!

Zum heutigen "Prime Day" streiken bundesweit Amazon Beschäftigte. Auch in Graben bei Augsburg streiken die Beschäftigten. Susanne Ferschl, schwäbische Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, erklärt dazu: "Das Durchhaltevermögen der Beschäftigten bei Amazon beeindruckt mich sehr. Seit über sechs... Weiterlesen


DIE LINKE. Bayern: Flächendeckender Antritt zur Kommunalwahl ist das Ziel!

Auf dem heutigen Landesparteitag der bayerischen LINKEN in Dingolfing verabschiedeten die rund 120 Delegierten die kommunalpolitischen Eckpunkte der Partei. Landessprecher Ates Gürpinar: „Durch unser gutes Abscheiden bei der Bundestagswahl ist uns ein flächendeckender Antritt zur Kommunalwahl möglich, ohne Unterschriften sammeln zu müssen. DIE... Weiterlesen

Pressespiegel


Allgäu Hit

Immer mehr Stimmen zum Tiermissbrauch in Bad Grönenbach

Auch zwei Tage nach der Veröffentlichung des schockierenden Videomaterials werden weiterhin Stimmen laut zum Vorfall in Bad Grönenbach. Der Missbrauch von Tieren sei ein Skandal und auch das Bayerische Verbraucherschutzministerium hat bereits alle nötigen Hebel in Bewegung gesetzt um die Tat aufzuklären. Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl von den Linken spricht sogar davon, den Landwirt komplett alle Tier wegzunehmen, sobald eine Bestätigung vorliegt. Weiterlesen


Die Lokale

Deutschland, das "Ungleichland"

"Höchste Zeit über Verteilungsgerechtigkeit zu sprechen:: Wachsende Vermögen, steigende Einkommen, Gewinne für Wenige sowie Abstiegsängste und zunehmende Ungerechtigkeit für Viele. Die Linke findet sich damit nicht ab." - Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, spricht am 18. Juli in der Weinstube zum goldenen Löwen, Schrannenplatz 2, über das „Ungleichland“ und welche Maßnahmen für ein Mehr an sozialer Gerechtigkeit erforderlich wären. Weiterlesen


Presse Allgäu

Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages – Allgäuer Levin Schuster geht für ein Jahr in die USA

Für ein Jahr in die USA. Für Levin Schuster aus dem Allgäu wird dieser Traum wahr. Ende des Monats beginnt seine einjährige Reise in die USA. Die Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl hatte ihn aus mehreren BewerberInnen ausgewählt und die Patenschaft übernommen. Weiterlesen

Wichtige Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Spendenkonto Solidarität mit Griechenland

Wir sammeln Geld für Medikamente und soziale Projekte!

Wir bitten um Spenden auf das Soli-Konto bei der

Raiffeisen-Volksbank Fürth
Stichwort: "Griechenland-Solidarität"
IBAN: DE62762604510001156004
BIC: GENODEF1FUE

Das Konto wird treuhänderisch verwaltet von Thomas Händel, Anny Heike und Harald Weinberg.