Zum Hauptinhalt springen

Ates Gürpinar, Landessprecher DIE LINKE. Bayern

DAK-Studie bestätigt: Schulen brauchen mehr psychologisch und pädagogisch ausgebildetes Personal

Ates Gürpinar
Ates Gürpinar

Heute wird im Landtag der Bericht des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zur Umsetzung des Sonderprogramms zur Entfristung von Lehrerinnen und Lehrern vorgestellt. Gleichzeitig weist eine neue Studie der Krankenkasse DAK Bayern darauf hin, dass zehntausende bayerische Schüler*innen unter psychischen Krankheiten leiden.

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN in Bayern, dazu: „Es ist unfassbar, wie viele junge Menschen an psychischen Erkrankungen leiden. Der hohe Leistungsdruck an Schulen macht Schülerinnen und Schüler krank. Umso wichtiger ist gut ausgebildetes pädagogisches Personal. Sie müssen genügend Zeit haben, sich um die Schülerinnen und Schüler zu kümmern. Die Entfristung und die Einstellung von mehr Lehrerinnen und Lehrern ist daher das Gebot der Stunde. Es braucht die entsprechenden finanziellen Mittel und Arbeitsbedingungen für psychologisch und pädagogisch ausgebildetes Personal an den Schulen in Bayern. Schüler*innen müssen die Sicherheit haben, dass es Personen gibt, mit denen sie sprechen können, wenn es ihnen psychisch nicht gut geht oder sie in einer Krise stecken.“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Weltkindertag

Am 20. September ist Weltkindertag. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

Undank beim TVÖD: Weniger Lohn für die Corona-Helden?

In den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst wird gerade der größte Tarifvertrag Deutschlands verhandelt. Die 2,3 Millionen Beschäftigten sollen stillschweigend eine Reallohnsenkung akzeptieren, obwohl viele von ihnen jene Heldinnen und Helden sind, die im Lockdown die öffentliche Infrastruktur am Laufen gehalten haben.

Demokratie gegen Wirtschaftslobbyismus verteidigen

Zum heutigen Internationalen Tag der Demokratie erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Moria: Perspektiven bieten statt nur Verwahrung diskutieren

Zur Diskussion über die Unterbringung der Geflüchteten aus Moria sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Lobbyregister: Groko muss Lobbyisten in die Schranken weisen

Zum Gesetzentwurf zur Einführung eines Lobbyregisters, der am Freitag, 11. September 2020, im Bundestag auf der Tagesordnung steht, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: