Zum Hauptinhalt springen

Prof. Dr. Klaus Weber

Demokratie statt Söder

Prof. Dr. Klaus Weber
Prof. Dr. Klaus Weber

Der Bezirk Oberbayern soll sich an Ministerpräsident Söders unausgereifter Idee zur Neuordnung der Bezirke nicht beteiligen. Das formuliert die LINKE Fraktion im Bezirkstag in einem Antrag. Sie will auch verhindern, dass der Bezirkstagspräsident in einer von Innenminister Herrmann eingerichteten "Denkfabrik" mitmacht - ohne die Legitimation des gewählten Gremiums eingeholt zu haben. "Die Zeiten sind vorbei, in denen per Präsidialerlass grundlegende demokratische Rechte ausgehebelt werden", schreibt Bezirksrat und Fraktionssprecher Prof. Dr. Klaus Weber von der LINKEN. Der im Plenum zu behandelnde Antrag soll Söder dazu zwingen, die demokratisch gewählten Vertreter_innen ernst zu nehmen. "Es geht nicht an, mit einem Handstrich die Verfassung zu ändern, nur um Aufmerksamkeit in der Presse zu bekommen, so Weber. "Soweit wir informiert sind, handelt es sich beim Freistaat Bayern noch um ein demokratisch verfasstes Bundesland", ist im Antrag der LINKEN zu lesen. Und Demokratie funktioniere von "unten nach oben und nicht so, wie die CSU-Herren sich das wünschen".

 

Dateien


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Krise als Chance für sozial-ökologischen Wandel - IG Metall und BUND weiter als GroKo

DIE LINKE begrüßt die gemeinsame Erklärung von IG Metall und BUND für einen sozial-ökologischen Weg aus der Corona-Krise. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, erklärt:

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Buchenwald

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Für Abrüstung - auch und gerade in der Corona-Krise!

Zu den (virtuellen) Ostermärschen 2020 erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Bundesregierung muss Blockade von Corona-Bonds beenden

Vor Beginn des Eurogruppentreffens heute Nachmittag melden sich Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE und Martin Schirdewan, Ko-Vorsitzender der Linksfraktion im Europäischen Parlament und Mitglied des Wirtschafts- und Währungsausschusses des Europäischen Parlamentes, zu Wort. Jörg Schindler kommentiert die Haltung der Bundesregierung:

Corona bestimmt die Schlagzeilen, das Leben und bedroht Existenzen

Anlässlich des Weltgesundheitstages erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: