Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

DIE LINKE. Bayern unterstützt Volksbegehren „Rettet die Bienen“

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

DIE LINKE. Bayern unterstützt Volksbegehren „Rettet die Bienen“

 

DIE LINKE unterstützt das Volksbegehren "Rettet die Bienen": Dazu erklärt die Landessprecherin der LINKEN. Bayern, Eva Bulling-Schröter:

„Auch DIE LINKE. Bayern unterstützt das Volksbegehren und ruft dazu auf, sich in den Rathäusern einzutragen. Unsere Mitglieder beteiligen sich an den örtlichen Bündnissen und machen deutlich, wie wichtig der sozial-ökologische Umbau und die Erhaltung der Artenvielfalt für uns sind.

Zwar müssten die konkreten Forderungen noch weitergehen, um die Macht der Agro- und Pharmaindustrie zurückzudrängen und dem Sterben wirksam Einhalt zu gebieten. Die Einmischung von Markus Söder zeigt allerdings, wie richtig und wichtig dieses Volksbegehren ist. Diejenigen, die auf EU-Ebene die industrielle Landwirtschaft fördern und keine Maßnahmen gegen das Bauernsterben treffen, malen nun den Teufel an die Wand. Wieder einmal wird vor einem Sterben der kleinen Höfe gewarnt. Es ist genau die CSU, die das Bauernsterben gefördert hat."


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Investitionspolitik - Untätigkeit der Groko wird zur Bedrohung

Zur Investitionspolitik der Großen Koalition sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Solidarität mit inhaftierten HDP Politikern

Zur Inhaftierung der HDP Bürgermeister in der Türkei erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Katja Kipping zum Regierungsbeginn in Bremen

Zum Arbeitsbeginn der  rot-grün-roten Koalition in Bremen sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Keine Geschenke den Hohenzollern!

Der geschäftsführende Parteivorstand hat einstimmig den Start einer Petition „Keine Geschenke den Hohenzollern“ beschlossen.

Der Frage eines Zwei-Klassen-Bildungssystems begegnen

Zur Diskussion, ob Privatschulen ein Zwei-Klassen-Bildungssystem begünstigen, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: