Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin

Eigentum verpflichtet: Gewinner*innen der Krise und Reiche zur Kasse bitten

Eva Bulling-Schröter

Zum Tag des Grundgesetzes, am 23. Mai, fordert Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der bayerischen LINKEN: „Wer das Grundgesetz ernst nimmt, der muss die Gewinner*innen der Corona-Krise und die Reichen zur Kasse bitten. Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen, so heißt es im Grundgesetz. Das gilt gerade für Krisenzeiten, in denen das ‚Wohl der Allgemeinheit‘ wiederhergestellt werden muss.

Viele Unternehmen und Vermögende haben an der Krise verdient. Oft durch staatliche Unterstützung, wie das Kurzarbeitergeld. An Aktionär*innen und Eigentümer*innen werden trotz Krise Millionensummen ausgeschüttet. Unter dem Deckmantel des Privateigentums entziehen sie dieses Geld der Allgemeinheit. Gleichzeitig sollen die Kosten der Krise wieder einmal auf die Schwächeren der Gesellschaft abgewälzt werden. Das ist unsozial und entgegen dem, was in Artikel 14 des Grundgesetzes festgeschrieben ist.

Deshalb fordert die bayerische LINKE, dass die Gewinner*innen der Krise und Reiche mit Pflichtabgaben in die Verantwortung genommen werden. Die Folgen der Krise dürfen nicht auf die Menschen abgewälzt werden, die am härtesten von ihnen betroffen sind.“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Weltkindertag

Am 20. September ist Weltkindertag. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

Undank beim TVÖD: Weniger Lohn für die Corona-Helden?

In den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst wird gerade der größte Tarifvertrag Deutschlands verhandelt. Die 2,3 Millionen Beschäftigten sollen stillschweigend eine Reallohnsenkung akzeptieren, obwohl viele von ihnen jene Heldinnen und Helden sind, die im Lockdown die öffentliche Infrastruktur am Laufen gehalten haben.

Demokratie gegen Wirtschaftslobbyismus verteidigen

Zum heutigen Internationalen Tag der Demokratie erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Moria: Perspektiven bieten statt nur Verwahrung diskutieren

Zur Diskussion über die Unterbringung der Geflüchteten aus Moria sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Lobbyregister: Groko muss Lobbyisten in die Schranken weisen

Zum Gesetzentwurf zur Einführung eines Lobbyregisters, der am Freitag, 11. September 2020, im Bundestag auf der Tagesordnung steht, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: