Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kathrin Flach Gomez, Landessprecherin

Flach Gomez: Isar 2 schnell abschalten!

Kathrin Flach Gomez, Landessprecherin der LINKEN. Bayern, erklärt zum festgestellten Leck beim Atomkraftwerk Isar 2: „Ich finde es unglaublich, dass der TÜV Süd erst im April dieses Jahres in einer Bewertung vermeldet hat, dass er keine sicherheitstechnischen Bedenken für einen Weiterbetrieb des Atomkraftwerks über den 31.12.2022 hinaus habe und ein paar Monate später meldet der Betreiber jetzt, dass es ein Leck gibt und dass das Kraftwerk für die Reparatur für eine Woche stillgelegt werden muss.“

Flach Gomez weiter: „Gerade bei einer so gefährlichen Technologie wie der Atomkraft muss man sich doch sowohl auf Gutachten, als auch auf die Betreiber verlassen können. Doch schon bei der Veröffentlichung der Bewertung gab es Vorwürfe, dass diese eine Gefälligkeitsarbeit wäre. Diese Vorwürfe scheinen sich jetzt zu bestätigen und das Kraftwerk scheint längst nicht so sicher zu sein, wie behauptet. Deshalb fordere ich, Isar 2 schleunigst abzuschalten und den Vorwürfen rund um das TÜV-Süd-Papier nachzugehen.“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei

Merz' Äußerungen machen ihn zum brandstiftenden Biedermann

Zu der Äußerung von Friedrich Merz, dass er vor einem »Sozialtourismus nach Deutschland« aus der Ukraine warnt, erklärt stellvertretender Parteivorsitzender der Partei DIE LINKE, Lorenz Gösta Beutin:

DIE LINKE solidarisiert sich mit den Protesten in Iran

Heute hat der Geschäftsführende Parteivortand (GfPV) der Partei DIE LINKE folgenden Antrag einstimmig beschlossen:

Unkomplizierte Aufnahme und Asyl für Schutzsuchende aus dem Iran

Seit Tagen gehen im Iran Frauen auf die Straße und protestieren. Sie zeigen trotz Verbot ihr Haar oder schneiden es auf öffentlichen Plätzen ab. Dies steht im Zusammenhang mit dem Tod einer jungen Kurdin, die von der Polizei attackiert wurde und in Folge dessen starb. Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Janine Wissler erklärt dazu:

Scheinreferenden werden niemanden überzeugen

Zu den heute von Russland begonnenen Scheinreferenden in der Ostukraine erklärt Tobias Bank, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE: