Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin

Galeria Kaufhof Mitarbeiter*innen brauchen unsere Solidarität

Eva Bulling-Schröter

„Sie brauchen unsere Solidarität und Zukunftsperspektiven,“ so Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN Bayern zu den Beschäftigten bei Galeria Kaufhof.

Bulling-Schröter weiter: „Sechs Filialen sollen allein in Bayern geschlossen werden. Davon sind mindestens 800 Beschäftigte betroffen. Damit gehen wertvolle Arbeitsplätze verloren.

Es war absehbar und trotzdem schockt es immer wieder. Die Innenstädte werden systematisch von guten Kaufmöglichkeiten entleert und es fallen wieder vor allem Frauenarbeitsplätze weg. Die betroffenen Kolleg*innen brauchen Alternativen und eine gute soziale Absicherung. Jetzt gilt es neue Konzepte für die Gebäude und vor allem neue Dienstleistungen zu entwickeln. Damit verbunden könnten gerade auch regionale Produkte gefördert werden.

Wir brauchen attraktive Innenstädte und eine breit gefächerte Produktpallette und nicht weiter immer mehr Billigheimer. Kommunale E-Commerce Plattformen müssen ausgebaut werden und mit allen örtlichen Anbietern verzahnt werden.

Die Folgen der Fehlentscheidung der alten Geschäftsführung, müssen jetzt die Beschäftigten tragen. Man hätte ahnen können, dass der österreichische Immobilien-Investor René Benko, dessen Signa-Holding der Warenhauskonzern gehört, stets nur an der Verwertung der Immobilien in bester Innenstadtlage interessiert war.“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Für ein Weihnachtskindergeld im Advent

Anlässlich des 1. Advents erneuert Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, die Forderung der Partei DIE LINKE nach einem Weihnachtskindergeld:

Syrien: Seehofer macht billigen Populismus zu Lasten Geflüchteter

Zur Forderung von Innenminister Seehofer, den generellen Abschiebestopp nach Syrien zu beenden und zu seiner Aussage "Die gesamte Bundesregierung muss sich dafür einsetzen, dass Straftäter und Gefährder unser Land verlassen." sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Pandemieschutz bei Amazon & Co durchsetzen!

Zu den Infektionszahlen bei Amazon und dem aktuellen ‚Black-Friday-Streik‘ bei Amazon sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Appell der ASMK für eine Kindergrundsicherung

Auf der heutigen Konferenz der Arbeits- und Sozialminister der Bundesländer (ASMK) wurde ein Appell an die Bundesregierung beschlossen, gemeinsam mit den Ländern konkrete Umsetzungsschritte zur Einführung einer Kindergrundsicherung einzuleiten. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Staatliche Rente stärken statt Spekulation mit Rentengeldern

Mit Blick auf den am Mittwoch im Bundeskabinett verabschiedeten Rentenversicherungsbericht und die anstehenden Fachberatungen der CDU zum Thema Rente erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: