Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Jürgen Müller gibt Lebensretter-Medaille zurück. Gut so - Respekt!

Heute Nachmittag ist Jürgen Müller aus Eckental bei Nürnberg zur bayerischen Staatskanzlei nach München gefahren, um seine Lebensretter-Medaille zurückzugeben. Im Jahr 2006 hatte er ein junges Mädchen vor dem Ertrinken gerettet und wurde dafür mit der Auszeichnung geehrt. Doch angesichts des Umgangs mit Seenotretter*innen im Mittelmeer, möchte er diese Medaille nicht weiter tragen. Er sehe einen Widerspruch darin, dass er für das Retten eines Lebens geehrt wurde, während Seenotretter*innen für dieselbe Tat verfolgt werden.

„Dieser Protestaktion gebührt unser Respekt“, sagt Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN in Bayern. „Wir brauchen mehr Menschen wie Jürgen Müller, die diese schreiende Ungerechtigkeit öffentlich thematisieren. So lange tagtäglich Menschen im Mittelmeer ertrinken und Seenotretter*innen wie Kriminelle behandelt werden, müssen wir dieses Thema im Licht der Öffentlichkeit behalten“, so Bulling-Schröter weiter.


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Für einen digitalen New Deal gegen das Tech-Kartell

Vier Digital-Konzerne haben zwischen April und Juni zusammen 200 Milliarden Euro Umsatz gemacht. Dazu sagt Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Für gute Pflege, die nicht arm macht

Zu den steigenden Eigenanteilen in der Pflege sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Zum Schulbeginn allen Kindern einen Computer zur Verfügung stellen

Haushalte mit einem Einkommen unter 2.000,- € sind lediglich etwas mehr als zur Hälfte mit einem Tablet ausgestattet. Lediglich 4 von 5 Haushalten mit diesem niedrigen Einkommen verfügen über einen Computer. Anlässlich des anstehenden Schulbeginns erklärt Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE:

Sozial-ökologischer-Systemwechsel als Antwort auf die Krise

Angesichts der Meldungen über eine "Jahrhundertrezession" erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: