Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Landesvorstand Baern

Massenentlassung bei Harman - Bayerische LINKE solidarisch mit Beschäftigten

Der Automobilzulieferer Harman beabsichtigt sein Werk in Straubing zu schließen.
625 Arbeitsplätze in Produktion und produktionsnahen Bereichen werden wegfallen. Die im Werk Straubing laufende Produktion von Infotainment- und Automotive-Audio-Lösungen soll zur Kosteneinsparung nach Ungarn verlagert werden.

Die Beschäftigten bei Harman haben über Jahre hinweg Gewinn erwirtschaftet, nun steht ihnen ein fairer Umgang zu. Doch Harman lässt sie aus Profitgier im Regen stehen.

DIE LINKE. Bayern unterstützt die Forderung von Betriebsrat und IG Metall, den Standort und alle Arbeitsplätze zu erhalten. Den Beschäftigten sichern wir unsere Solidarität und Unterstützung zu.

DIE LINKE setzt sich weiterhin für den Ausbau der Arbeitnehmer*innenrechte und mehr Beteiligungsrecht von Betriebsräten ein.

 

DIE LINKE Landesvorstand Bayern


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Weltkindertag

Am 20. September ist Weltkindertag. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

Undank beim TVÖD: Weniger Lohn für die Corona-Helden?

In den Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst wird gerade der größte Tarifvertrag Deutschlands verhandelt. Die 2,3 Millionen Beschäftigten sollen stillschweigend eine Reallohnsenkung akzeptieren, obwohl viele von ihnen jene Heldinnen und Helden sind, die im Lockdown die öffentliche Infrastruktur am Laufen gehalten haben.

Demokratie gegen Wirtschaftslobbyismus verteidigen

Zum heutigen Internationalen Tag der Demokratie erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Moria: Perspektiven bieten statt nur Verwahrung diskutieren

Zur Diskussion über die Unterbringung der Geflüchteten aus Moria sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Lobbyregister: Groko muss Lobbyisten in die Schranken weisen

Zum Gesetzentwurf zur Einführung eines Lobbyregisters, der am Freitag, 11. September 2020, im Bundestag auf der Tagesordnung steht, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: