Zum Hauptinhalt springen

Pflegeskandal in Augsburg muss Konsequenzen haben

Zum Skandal in einem Augsburger Pflegeheim erklärt Bezirksrat Frederik Hintermayr (DIE LINKE) : „Die Berichte und Bilder aus dem Augsburger Pflegeheim machen fassungslos und wütend. Durch die Behörden ist nun schnell sicherzustellen, dass eine ordnungsgemäße Pflege der Bewohner*innen gewährleistet ist.“ Im Zweifel müsse die Einrichtung umgehend geschlossen werden und eine Verteilung der Bewohner in andere Einrichtungen organisiert werden, so Hintermayr. „Die menschenwürdige Versorgung der Bewohner*innen muss höchste Priorität haben“. 

Hintermayr weiter: „Wir müssen uns darauf verlassen können, dass eine menschenwürdige und fachlich einwandfreie Pflege in allen Einrichtungen gewährleistet ist.“  Wichtig sei es, so Hintermayr, klarzustellen, dass die Schuld nicht bei den eingesetzten Pflegekräften zu suchen sei. Er erklärt: „Der aktuelle Fall zeigt, wohin es  führt, wenn Einrichtungen nur noch zur Gewinnmaximierung dienen. Hinter dem Betreiber der Einrichtung steht eine französischen Großbank und ein kanadischer Pensionsfonds. In Bayern betreibt die Kette mittlerweile 48 Heime und 14 ambulante Dienste. Für uns ist klar: Pflegeheime dürfen keine Renditeobjekte sein! Eine menschenwürdige Pflege ist nur mit ausreichend Personal zu erreichen. Ich danke allen Pflegekräften, die in der Einrichtung schlimmeres verhindert haben!"


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Zur Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer

Zur Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und verteidigungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE:

Ungerechtes Deutschland

Heute hat die Regierungskommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse" ihre Ergebnisse vorgestellt. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

Mobilisierung gegen Rechts

Zu den Protesten gegen das Rechtsrock-Festival in Themar und der Unteilbar Demonstration in Leipzig, erklärt Martina Renner, stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Zu den Wahlen in Griechenland

Zu den Wahlen in Griechenland kommentiert Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE:

LINKE lehnt Einsatz deutschen Bodentruppen in Syrien ab

Zur Anfrage der USA, Bodentruppen der Bundeswehr nach Syrien zu entsenden, erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und verteidigungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE: