Zum Hauptinhalt springen

Ates Gürpinar, Landessprecher DIE LINKE. Bayern

Schluss mit der menschenunwürdigen Praxis: Alle ANKER-Zentren sofort schließen!

Ates Gürpinar
Ates Gürpinar

Anlässlich der heutigen Expert*innenanhörung im Ausschuss für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Integration fand vor dem Landtag eine Protestaktion des Bayerischen Flüchtlingsrats statt. Dort wurde die sofortige Schließung der sogenannten ANKER-Zentren in Bayern gefordert.

Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN in Bayern, unterstützt die Forderung des bayerischen Flüchtlingsrats: „Diese Einrichtungen sind unmenschlich. Sie machen die Menschen, die dort leben müssen, krank. Den Bewohner*innen werden grundlegende Rechte wie das Recht auf Privatsphäre genommen. Die Argumentation der CSU, diese Einrichtungen würden nachweislich die Asylverfahren beschleunigen, beweist abermals die Kaltblütigkeit der bayerischen Asylpolitik. Denn die Geschwindigkeit der Bearbeitung rechtfertigt in keiner Weise die menschenunwürdigen Bedingungen vor Ort. Menschen, die vor Krieg oder Verfolgung fliehen müssen, brauchen unsere Hilfe und keine Sammelverwahrung zur Massenabfertigung. Deshalb müssen sie dezentral untergebracht werden. DIE LINKE in Bayern unterstützt deshalb die Forderung des Bayerischen Flüchtlingsrats und verlangt die sofortige Schließung aller AnkER-Zentren!“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Armut sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus, Altmaier lehnt Konjunkturprogramm ab. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

Gestiegene Ökostromumlage: Ausnahmen für Konzerne streichen

Zu der gestiegenen EEG-Umlage sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Zum Tod von Wolf-Dieter Narr

"Menschen sind von sich aus fähig zu gegenseitiger Hilfe, zu sozialer und zu politischer Organisation." – Dieser Satz ist von Wolf-Dieter Narr. Er ist am 12. Oktober 2019 gestorben.

Nach Halle: Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts

Zu den notwendigen Konsequenzen aus dem Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: