Zum Hauptinhalt springen

Susanne Ferschl, MdB

Susanne Ferschl: Fachkräfteeinwanderung, Beschäftigungsduldung – eine echte Bleibeperspektive fehlt

Angeworbene Fachkräfte werden mit diesem Gesetz zu Entrechteten im Betrieb. Die Kopplung vom Aufenthaltsstatus an den Arbeitsvertrag macht die Menschen auf dem deregulierten Arbeitsmarkt erpressbar und zwingt sie zur Akzeptanz von schlechten Arbeitsbedingungen. Egal wie sehr sich Geduldete und Arbeitsmigranten anstrengen, sie haben auch mit diesen Gesetzen keine dauerhafte Bleibeperspektive.

https://www.youtube.com/watch?v=3OUe7cUKQlk


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Investitionspolitik - Untätigkeit der Groko wird zur Bedrohung

Zur Investitionspolitik der Großen Koalition sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Solidarität mit inhaftierten HDP Politikern

Zur Inhaftierung der HDP Bürgermeister in der Türkei erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Katja Kipping zum Regierungsbeginn in Bremen

Zum Arbeitsbeginn der  rot-grün-roten Koalition in Bremen sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Keine Geschenke den Hohenzollern!

Der geschäftsführende Parteivorstand hat einstimmig den Start einer Petition „Keine Geschenke den Hohenzollern“ beschlossen.

Der Frage eines Zwei-Klassen-Bildungssystems begegnen

Zur Diskussion, ob Privatschulen ein Zwei-Klassen-Bildungssystem begünstigen, erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: