Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Susanne Ferschl, MdB

Susanne Ferschl kommentiert Gesundheitsbericht der BKK und kritisiert bayerische Corona Politik

 

Laut aktuellem Gesundheitsbericht der Betriebskrankenkassen (BKK), war Bayern 2020 überdurchschnittlich von Covid-19 Erkrankungen betroffen. In Bayern gab es 8 Prozent mehr Fehltage auf Grund von Corona-Erkrankungen als bundesweit. Überraschend findet das die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE und Allgäuer Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl, aber nicht: „Bayern hatte nur vermeintlich die strengsten Corona Regeln, de facto herrschte Planlosigkeit: Angefangen bei der FFP2 Maskenpflicht ohne genügend FFP2 Masken bereitzustellen bis zur immer noch fehlenden Ausstattung der bayrischen Schulen mit ausreichend Luftfiltern.“ Und damit nicht genug – jetzt beherrschen Testknappheit und lange Schlangen vor den Impfzentren das Bild: „Wenn PCR Tests auch für Selbstzahler unmöglich gemacht werden oder dafür eine Stunde Fahrtzeit aufgewendet werden muss, bleiben Infektionen unerkannt und die Zahlen werden weiterhin steigen. Diese gefährliche Planlosigkeit der Landesregierung muss ein Ende haben und es müssen klare, konsequente und weitreichende Maßnahmen erlassen werden. Dazu gehört aber auch, dass alles getan wird, um den Bürgerinnen und Bürgern schnell und unkompliziert eine Erst- und Auffrischungsimpfung zu ermöglichen und die Testkapazitäten auszuweiten.“


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei

Wissler: Grundsicherung umgehend anheben

Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert eine deutliche Anhebung der Regelsätze in der Grundsicherung. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der LINKEN:

Hennig-Wellsow und Wissler zum 80. Jahrestag der Wannseekonferenz

Vor 80 Jahren, am 20. Januar 1942, vollendeten Vertreter des NS-Regimes die Planungen zur vollständigen Vernichtung der Jüdinnen und Juden in Europa. Dazu sagen Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der LINKEN:

Scholz in Sachen Klimaschutz unglaubwürdig und ratlos

Anlässlich der heutigen Rede bei der digitalen Davos-Konferenz und dem Vorschlag von Bundeskanzler Olaf Scholz, einen internationalen »Klimaclub« zu gründen, erklären Lorenz Gösta Beutin und Maximilian Becker, beide Klimapolitiker im Parteivorstand der LINKEN:

Wissler und Hennig-Wellsow zum politischen Jahresauftakt der LINKEN

Bei dem am Samstag den 15.01.22 stattfindenden politischen Jahresauftakt der LINKEN steht der sozial-ökologische Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelpunkt.