Zum Hauptinhalt springen

Titus Schüller

Terminhinweis: Mieten-Flashmob am Samstag in der Sendlinger Straße, München

Das Münchner Aktionsbündnis des Volksbegehrens #6JahreMietenstopp plant am Samstag, 25.01.2020, um 11.50 einen Mieten-Flashmob auf Höhe der Sendlinger Straße 8 (nahe der Hofstatt) in München. Der Flashmob ist als Demonstration angemeldet. Alle Münchner Mietenstopper*innen sind eingeladen, spontan mitzumachen. Die Teilnehmer können zu dem Flashmob etwa einen Schlafsack, eine Isomatte, ein Wurfzelt mitbringen - oder sogar Möbel.

Titus Schüller, Botschafter des Volksbegehrens für DIE LINKE. Bayern, unterstützt die Ideengeberin, Lorena Lang. „Der Flashmob ist eine tolle Idee. Er veranschaulicht auf drastische Art und Weise, wie es vielen Bayerinnen und Bayern ergehen könnte, wenn die Mieten weiterhin so explodieren. Viele werden dann buchstäblich auf der Straße landen, weil sie sich schlichtweg keine Wohnung mehr leisten können. In Städten wie Dublin oder Paris ist dies längst bittere Realität. So weit dürfen wir es nicht kommen lassen. Deshalb brauchen wir sechs Jahre Mietenstopp, um als Mieter*innenbewegung neue Kräfte zu sammeln und dann gemeinsam, gestärkt gegen Mietwucher und Immobilienhaie zu kämpfen“, so Schüller.


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Bremsklotzwechsel für die Mietpreisbremse

Zur heute anstehenden Entscheidung im Bundestag über die Verlängerung der Mietpreisbremse sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Stoppt Aufrüstung und Wettrüsten

Zur Münchner Sicherheitskonferenz 2020 erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Parteivorsitzender der Partei DIE LINKE und verteidigungspolitischer Sprecher der Linksfraktion:

One Billion Rising. Aktionstag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Am 14. Februar ruft die Kampagne One Billion Rising weltweit zu Protestaktionen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen auf. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE dazu:

Zum Gedenken an die Bombardierung Dresdens

Am 13. Februar 2020 jährt sich die Bombardierung Dresdens zum 75. Mal. Für viele Dresdnerinnen und Dresdner ist dies ein Tag des Gedenkens, womöglich auch der persönlichen Trauer. Auch dieses Jahr werden Neonazis durch die Dresdner Innenstadt marschieren, um dieses Gedenken für ihre Zwecke zu missbrauchen. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hat deshalb zu Gegenprotest aufgerufen. Hierzu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Safer Internet Day 2020

Zum Safer Internet Day 2020, mit dem Schwerpunkt "Idole im Netz. Influencer & Meinungsmache", erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: