Zum Hauptinhalt springen

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Welttierschutztag - Chance zum Handeln!

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

„Dieser Tag bietet die Chance erneut auf die furchtbaren Zustände bei Tiertransporten hinzuweisen“, so Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN in Bayern.
“Die katastrophalen Bedingungen bei der Tierhaltung stehen immer wieder im Fokus von Berichterstattungen. Meist decken Aktivist*innen von Tierschutzorganisationen die Missstände auf. Sie sind ein wichtiges Korrektiv gegenüber dem Versagen der staatlichen Kontrollen. Deshalb dürfen diese Menschen, nicht kriminalisiert werden.

Die immer noch vorherrschende Ignoranz beim Thema Tierleid zeigt, dass die Profitmacherei auch hier einfach hingenommen wird. Im Sinne des Wohls der Tiere und aus Respekt vor ihrem Leben, kann dies nicht weiter akzeptiert werden.

Es gibt auch keinen Grund ein Wildtierverbot im Zirkus nicht auszusprechen oder das Schreddern von Küken nicht zu verbieten.

DIE LINKE. Bayern setzt sich außerdem für eine solide Finanzierung von Tierheimen ein. Gerade in einer Gesellschaft, die das Wegwerfen zum Credo gemacht hat, brauchen die Weggeworfenen (ob Mensch oder Tier) Schutz und Unterstützung“, so Bulling-Schröter weiter.


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut

Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Armut sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus, Altmaier lehnt Konjunkturprogramm ab. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

Gestiegene Ökostromumlage: Ausnahmen für Konzerne streichen

Zu der gestiegenen EEG-Umlage sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Zum Tod von Wolf-Dieter Narr

"Menschen sind von sich aus fähig zu gegenseitiger Hilfe, zu sozialer und zu politischer Organisation." – Dieser Satz ist von Wolf-Dieter Narr. Er ist am 12. Oktober 2019 gestorben.

Nach Halle: Wir brauchen einen Aktionsplan gegen Rechts

Zu den notwendigen Konsequenzen aus dem Anschlag in Halle sagt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: