Zum Hauptinhalt springen

Susanne Ferschl, MdB

Jede Arbeitsstunde zählt

Susanne Ferschl, MdB
Susanne Ferschl, MdB

„Dieses Urteil ist ein starkes Signal für die Rechte der Beschäftigten in Europa und schiebt der Entgrenzung der Arbeit einen Riegel vor“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, das Urteil des Europäischen Gerichtshof zur Arbeitszeiterfassung. Ferschl weiter: „Wo Arbeitszeiten nicht erfasst werden,... Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Bayerischem Wirtschaftsministerium passt Sachverständiger nicht – Linker MdB ausgeladen

Eva Bulling-Schröter

„Fast könnte man meinen, dass zu Anhörungen oder in Gremien des bayerischen Landtags nur Sachverständige mit „genehmen“ Parteibuch eingeladen werden,“ so Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN. Bayern zur Ausladung des Bundestagsabgeordneten Ralph Lenkert (DIE LINKE) durch die Geschäftsstelle des Energie Dialogs. Weiterlesen


Todesumstände aufklären und Abschiebelager schließen

DBT/Inga Haar
Eva Schreiber

Eva-Maria Schreiber, Bundestagsabgeordnete der LINKEN für Regensburg, erklärt zum Todesfall im Regensburger AnkER-Zentrum: "Mit großer Bestürzung habe ich vom Tod der Frau erfahren. Ich hoffe, dass ihre drei Kinder gut betreut werden und die Polizei die Todesursache schnell ermitteln kann. Eine schnelle Aufklärung der Todesumstände ist auch... Weiterlesen


Susanne Ferschl, MdB

Susanne Ferschl, DIE LINKE: Offene, solidarische Zuwanderung und für gute Arbeit für alle Menschen

Wir brauchen eine solidarische Zuwanderungspolitik – Konkurrenz und Unterbietung auf dem Arbeitsmarkt brauchen wir nicht. DIE LINKE fordert gute Arbeitsbedingungen und ordentliche Löhne für alle. Eingewanderte Fachkräfte sind durch diesen Gesetzesentwurf besonders erpressbar. Wer aufmuckt, fliegt raus – nicht nur aus dem Betrieb, sondern gleich aus... Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Konservativer Beissreflex: Freie Wähler stellen Dringlichkeitsantrag gegen Angst vor Enteignung

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

„Es geht ein Gespenst um in Bayern. Die Angst vor wirtschaftlicher Schwäche veranlasst die konservativen Parteien zu irrwitzigen Vergleichen. Wer Sozialismus und Nationalismus gleichsetzt, der ist entweder vor Angst verwirrt oder sollte sich nochmal genauer mit der Thematik befassen. Die Vergesellschaftung von Konzernen wie BMW sollte in einer Demokratie genauso debattiert werden können wie die Enteignung großer Wohnungsunternehmen. Es ist höchst undemokratisch, diese Themen per Dringlichkeitsantrag aus dem Landtag verbannen zu wollen.“ Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern

Regierung scheitert beim Verfassungsauftrag gleichwertiger Lebensverhältnisse

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

"Die Zahlen sind irreführend und verstellen die Sicht auf die Probleme in Bayern. Wer sich mit Durchschnittszahlen abfindet, ignoriert, dass dieses Einkommen natürlich nicht gleichmäßig verteilt ist. Zwischen den Landkreisen gibt es Unterschiede von bis zu 15.000 Euro. Es liegt auf der Hand, dass ein Kreis wie Starnberg mit einem verfügbaren Einkommen von im Schnitt knapp 35.000 das Durchschnittseinkommen in die Höhe treibt, während Menschen in Städten wie Augsburg nur wenig mehr als die Hälfte davon zur Verfügung steht. Der Berichterstattung sind diese Diskrepanzen leider nur Nebensätze wert!" Weiterlesen


Jugendpolitische Sprecher im Landesvorstand

Von der Schulbank an die Waffen? – Kein Bock auf Wehrdienst light!

Marius J. Brey und Eva Kappl
Marius J. Brey und Eva Kappl

Der Parteivorstand der CSU hat am Montag ein Positionspapier zur Stärkung der Bundeswehr beschlossen. In diesem findet sich unter anderem die Forderung nach einem acht- bis 12-wöchigen, verpflichtenden “Deutschland-Praktikum”, das bei “staatlichen, sozialen, ökologischen und zivilgesellschaftlichen Einrichtungen oder der Bundeswehr” absolviert... Weiterlesen


Ates Gürpinar, Landessprecher DIE LINKE. Bayern

Pflegenotstand: Arroganz der Macht – nun mit Freien Wählern: Koalition stimmt mit AfD gegen Rederecht für Vertreter des Volksbegehrens im bayerischen Verfassungsausschuss

Ates Gürpinar
Ates Gürpinar

„Früher war es nur die CSU, nun sind auch die Freien Wähler Teil der Arroganz der Macht. Es ist diese Arroganz der bayerischen Regierung, für die wir alle am Ende den Preis zahlen müssen, wenn die Arbeitsbedingungen in der Pflege sich weiter verschlimmern. Die Regierung will am Pflegenotstand nichts ändern und versucht, das Begehren mit allen Mitteln zu verhindern.“ Weiterlesen


Susanne Ferschl, MdB

Wir haben ein Problem bei den Löhnen

„Die wachsende Lohnungleichheit hat die Bundesregierung mit ihrer Lohndumpingstrategie zu verantworten“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, die heute vorgestellte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zur wachsenden Einkommensungleichheit. Ferschl weiter:  „Über Jahre hinweg hat die... Weiterlesen


Nicole Gohlke

Finanzierung der Wissenschaft gesichert, alle Zukunftsfragen bleiben offen

Nicole Gohlke
Nicole Gohlke

„Dass es bis 2030 Planungssicherheit auf einem guten Niveau für die gemeinsame Bund-Länder-Finanzierung in der Wissenschaft gibt, ist ein extrem wichtiges Signal“, erklären Nicole Gohlke, hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, und die Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaft der LINKEN, Christian Schaft (Thüringen) und Tobias Schulze (Berlin), mit Blick auf die Einigung von Bund und Ländern über die Wissenschaftsfinanzierung. Sie fahren fort: Weiterlesen


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss