Zum Hauptinhalt springen

Den Rechtsruck stoppen – Susanne Ferschl diskutiert mit Innenpolitkerin Renner

Am 27. Februar diskutierte die Allgäuer LINKEN-Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl mit  ihre Kollegin Martina Renner zum Thema Rechtsruck in Politik und Gesellschaft. Mehr als 50 ZuhörerInnen folgten der Einladung Ferschls ins Kaufbeurer Hotel Hasen. Martina Renner, Innenpolitkerin und Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE, kam... Weiterlesen


Andreas Wagner, MdB

Drohnenangriff: MdB Andreas Wagner erstattet Strafanzeige gegen Mitglieder der Bundesregierung

Foto: Katja-Julia Fischer

Berlin/Geretsried - Gemeinsam mit sieben weiteren Mitgliedern der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, hat der Geretsrieder Andreas Wagner (DIE LINKE.) Strafanzeige gegen Mitglieder der Bundesregierung wegen Beihilfe durch Unterlassen zur Tötung von Qassem Soleimani und weiterer Personen gestellt. Der hochrangige iranische General Quassem Soleimani... Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin

DIE LINKE. Bayern erklärt sich solidarisch mit den Kolleg*innen der Metall- und Elektroindustrie im Tarifstreit.

Eva Bulling-Schröter
Eva Bulling-Schröter

„Solidarität und Zusammenhalt machen stark. Dies hat die Vergangenheit immer wieder bewiesen. Ohne die Gewerkschaften gäbe es keine Arbeitszeitverkürzung und keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Und: Die Beschäftigten leisten gute Arbeit und die sollte auch dementsprechend bezahlt werden! Gerade auch in Bayern steigen die Mieten exorbitant. Dies muss berücksichtigt werden, genauso wie ein Nachhaltigkeitsbonus für Klimaschutz. Ihre Forderung nach besserer Bildung und Zukunftsperspektiven im Rahmen einer ökologischen Transformation sind unabdingbar und müssen sich verbindlich in Tarifverträgen wiederfinden. Denn das sind zukunftsfähige Maßnahmen." Weiterlesen


Simone Barrientos, MdB

DIE LINKE ist nicht käuflich – Bayerische Großspenden zum Kommunalwahlkampf

© DBT Inga Haar

Die Bayrische Metall-und Elektroindustrie hat allein in den Monaten Dezember 2019 und Januar 2020 über eine halbe Million Euro in CSU, SPD und B90/Grüne investiert, wobei die CSU den Löwenanteil von knapp 400.000 € erhielt. Die bayerische Wirtschaft richtet ihre Spenden gezielt an die Parteien, die bei der Kommunalwahl antreten und von denen sie sich Unterstützung erhoffen. Weiterlesen


Bildstrecke: Politischer Aschermittwoch in Passau mit Urban Priol, Gregor Gysi und Janine Wissler

Bilder vom diesjährigen Politischen Aschermittwoch auf der MS "Stadt Linz" in Passau Weiterlesen


Eva Bulling-Schröter, Ates Gürpinar

Es braucht ein grundsätzliches Umdenken in der Debatte um Rechtsterrorismus

„Es geht bei den Vorfällen der letzten Monate und Jahre nicht um zufällig aufeinander folgende Einzelfälle. Die abscheulichen Morde in Hanau folgen einer klar faschistischen Ideologie. Das Bekennerschreiben des mutmaßlichen Täters lässt daran keine Zweifel..." „Die Bedrohung durch diese Menschen ist real und ihre Taten sind bewusst herbeigeführt. Es handelt sich nicht um Affekthandlung, nicht um einzelne, unabhängige Kurzschlussreaktionen. Die Ziele sind nicht zufällig ausgewählt. Es sind geplante Anschläge auf Menschen und Einrichtungen, die in einer menschenverachtenden Vorstellung von wertvollem und wertlosem Leben begründet sind..." Weiterlesen


Bildstrecke von der Anti-SIKO-Demo 2020 in München

Gegen die 56. Münchner Sicherheitskonferenz haben am Samstag, den 15. Februar 2020 ungefähr 6.000 Menschen auf den Münchner Straßen protestiert. Unter dem Motto „Gegen Krieg und Umweltzerstörung” nahmen auch die Bundestagsabgeordneten der Linksfraktion Sevim Dagdelen, Heike Hänsel, Alexander Neu, Eva Schreiber,  Andreas Wagner sowie die... Weiterlesen


Weniger als 12 Euro Stundenlohn ist respektlos!

Eva Bulling-Schröter

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN in Bayern, unterstützt die Forderungen der Beschäftigten in der Systemgastronomie: „Unter den heutigen Bedingungen in der sogenannten Fast-Food-Branche zu arbeiten, bedeutet Arbeiten für einen Hungerlohn und den sicheren Weg in die Altersarmut. Die Preise der Fast-Food-Ketten sind über die Jahre... Weiterlesen


Susanne Ferschl, MdB

Bundesregierung muss Lohndumping-Politik beenden – zwölf Euro Mindestlohn jetzt!

„Es ist höchste Zeit, dass die CDU/CSU ihre Blockadehaltung aufgibt und anerkennt, dass der derzeitige Mindestlohn ein Mangellohn ist und die Löhne in ganz Europa drückt. Eine Erhöhung auf mindestens zwölf Euro ist längst überfällig und muss bei der diesjährigen Evaluation umgesetzt werden“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der... Weiterlesen


Lieferkettenkettengesetz dringend erforderlich!

Weltladen Kaufbeuren zu Besuch bei MdB Susanne Ferschl im Abgeordnetenbüro in Kaufbeuren. Am Tag des 100. Geburtstags des Betriebsrätegesetzes in der Weimarer Republik diskutierten Simone Unsin und Gerd Scholze vom Weltladen Kaufbeuren mit der stellv. Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Deutschen Bundestag, Susanne Ferschl, über das... Weiterlesen


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei


Aufgaben von Industrie und Handel

Es werden vermehrt Stimmen laut, die eine schnelle Lockerung der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie wünschen. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE, dazu:

Aufrüstung der Luftwaffe stoppen

Die Tornado-Kampfflugzeuge sollen durch Eurofighter und F-18-Kampfflugzeuge ersetzt werden. Dazu erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE und verteidigungspolitischer Sprecher der Linksfraktion:

Zur Situation im Einzelhandel

Der Einzelhandel ist gegenwärtig stark von der Corona-Krise betroffen. Darunter dürfen die Beschäftigten nicht leiden. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

Mindestlohn gilt auch für Erntehelferinnen und Erntehelfer

Um die drohenden Ernteausfälle durch fehlende Saisonarbeitskräfte kompensieren zu können, unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ein Stellenportal zur Vermittlung von Arbeitskräften. Brisant hierbei ist, dass das Portal beim Stundenlohn auf individuelle Absprachen setzt. Der Wortlaut: Es gibt keinen pauschalen Stundenlohn. Der Verdienst richtet sich je nach Angebot und ist mit demjenigen, der die Anfrage einstellt, individuell zu vereinbaren. Der DGB warnt in diesem Zusammenhang die Bundeslandwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, vor Rechtsbruch, da der gesetzliche Mindestlohn ausgehebelt werden könne. Hierzu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Riexinger - Versorgungsnotstand in häuslicher Pflege abwenden

Der Verband für häusliche Betreuung und Pflege (VHBP) hat angemahnt, dass ab Ostern 100.000 bis 200.000 Menschen schrittweise nicht mehr versorgt sein werden. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu: ​