Zum Hauptinhalt springen

Allgäu Hit

Immer mehr Stimmen zum Tiermissbrauch in Bad Grönenbach

Auch zwei Tage nach der Veröffentlichung des schockierenden Videomaterials werden weiterhin Stimmen laut zum Vorfall in Bad Grönenbach. Der Missbrauch von Tieren sei ein Skandal und auch das Bayerische Verbraucherschutzministerium hat bereits alle nötigen Hebel in Bewegung gesetzt um die Tat aufzuklären. Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl von den Linken spricht sogar davon, den Landwirt komplett alle Tier wegzunehmen, sobald eine Bestätigung vorliegt. Weiterlesen


Die Lokale

Deutschland, das "Ungleichland"

"Höchste Zeit über Verteilungsgerechtigkeit zu sprechen:: Wachsende Vermögen, steigende Einkommen, Gewinne für Wenige sowie Abstiegsängste und zunehmende Ungerechtigkeit für Viele. Die Linke findet sich damit nicht ab." - Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, spricht am 18. Juli in der Weinstube zum goldenen Löwen, Schrannenplatz 2, über das „Ungleichland“ und welche Maßnahmen für ein Mehr an sozialer Gerechtigkeit erforderlich wären. Weiterlesen


Presse Allgäu

Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages – Allgäuer Levin Schuster geht für ein Jahr in die USA

Für ein Jahr in die USA. Für Levin Schuster aus dem Allgäu wird dieser Traum wahr. Ende des Monats beginnt seine einjährige Reise in die USA. Die Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl hatte ihn aus mehreren BewerberInnen ausgewählt und die Patenschaft übernommen. Weiterlesen


Donaukurier

"I want you to panic" - Vortrag und Diskussion für eine klimagerechte Politik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Sina Reisch und Eva Bulling-Schröter sind aber keine romantischen Idealisten. Ihnen ist klar, dass der strukturelle Wandel hin zu einer - wenn überhaupt möglichen - Klima-Netto-Null nicht nur Zeit, sondern auch tief greifende Veränderungen in der Wirtschaft, Mobilität, Bildung und Konsumverhalten bräuchte, wie Eva Bulling-Schröter es in ihrem Schlusswort auf den Punkt bringt: "Vieles wird nicht mehr so bequem sein, wie es früher war, aber Klimawandel wird künftig überhaupt nicht bequem sein. " Weiterlesen


Junge Welt

Arbeitsschutz ohne Kontrolle

Wie die Antwort der Bundesregierung vom 2. Juli auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag zeigt, war die Zahl der Kontrollen 2018 in neun der 16 Bundesländer im Vergleich zum Vorahr rückläufig. Über einen Zeitraum von fünf Jahren betraf dies sogar elf Länder. »Der Schutz des Arbeitszeitgesetzes steht für die Beschäftigten nur auf dem Papier«, sagte am Montag die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Susanne Ferschl. Zu lange Arbeitszeiten würden die Beschäftigten krank machen, doch offensichtlich fehle der Regierung der politische Wille, die eigenen Gesetze auch durchzusetzen, so Ferschl. Weiterlesen


Milchhof in Bayern: Tierschützer decken auf, wie brutal Kühe gequält werden

Verrohung, Ignoranz und Gesetzlosigkeit: Gemeinsame Recherchen von "SZ", "Fakt" und "Report Mainz" haben aufgedeckt, wie brutal Tiere in einem der größten deutschen Milchviehbetriebe gequält werden. Die Allgäuer Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl von den Linken fordert, sollte sich der Verdacht bestätigen, dass der Landwirt zur Verantwortung gezogen und ein dauerhaftes Tierhaltungsverbot ausgesprochen werden muss. Weiterlesen


Handelsblatt

Linke moniert mangelnde Kontrollen des Arbeitszeitgesetzes

Die Linke im Bundestag kritisiert mangelnde Kontrollen der generellen Arbeitszeitregeln in Deutschland. "Der Schutz des Arbeitszeitgesetzes steht für die Beschäftigten nur auf dem Papier", sagte Fraktionsvize Susanne Ferschl der Deutschen Presse-Agentur. Weiterlesen


Abendzeitung München

Shoppen am Sonntag: "Staatsregierung fehlt der Kompass"

Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der Linken, sagt: "Für uns ist der arbeitsfreie Sonntag nicht nur ein Tag der Ruhe, sondern auch eine wichtige Möglichkeit, dem Zwang nach ständiger Verfügbarkeit im Arbeitsleben Einhalt zu gebieten." Weiterlesen


Tagesschau

Muss das Prinzip Mindestlohn angepasst werden?

Vor fünf Jahren wurde in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt. Seither wurde er mehrfach angehoben. Nun soll der Mindestlohn in einer Evaluation auf den Prüfstand gestellt werden. Außerdem sollen die FKS-Mitarbeiter zusätzliche Kontrollmöglichkeiten erhalten. Lange überfällig, sagt Susanne Ferschl von den Linken. Bislang wurde "viel zu wenig kontrolliert", moniert die stellvertretende Fraktionsvize im Bundestag. Eine kleine Anfrage ihrer Fraktion an die Bundesregierung habe ergeben, dass jährlich 2,4 Prozent der Betriebe kontrolliert würden. Ein möglicher Grund dafür: der Zoll kann bei der FKS bereits jetzt 1300 offene Stellen nicht besetzen. Weiterlesen


MDR

Gewerkschaften: Mindestlohn steigt zu langsam

Seit seiner Einführung zum Jahresbeginn 2015 ist der gesetzliche Mindestlohn mehrmals leicht erhöht worden. Politikern und Gewerkschaftlern reichen diese leichten Anstiege aber nicht. Weiterlesen


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/pressespiegel/feed.rss