Zum Hauptinhalt springen

Neues Deutschland

Wem die doppelten Standards nutzen

In der EU verboten, werden Pestizide kräftig in den Globalen Süden exportiert, kritisiert die Linke-Politikerin Eva Schreiber Weiterlesen


Donaupost

Gewerkschafter fordern mehr Mitbestimmung in Betrieben

Flexibilisierung, Rationalisierung, Digitalisierung. Nicht erst seit Corona sind viele Branchen von einer tiefgreifenden Transformation erfasst. Die Bundestagsabgeordnete Eva-Maria Schreiber (Linke) ging am Dienstag der Frage nach, wie dieser Wandel hin zur Industrie 4.0 nachhaltig und sozialverträglich gelingen kann und wie Arbeitsplätze gesichert werden können. Sie sprach mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag, Susanne Ferschl, dem Betriebsratsvorsitzenden von Continental, Herbert Brücklmeier und Rico Irmischer, Geschäftsführer der IG-Metall Regensburg. Weiterlesen


Kabinett beschließt stufenweise Anhebung des Mindestlohns

Die Lohnuntergrenze soll in vier Schritten auf 10,45 Euro im Jahr 2022 steigen. Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Susanne Ferschl, erklärte, die Regierung müsse den Mindestlohn in einem einmaligen Schritt auf mindestens 12 Euro anheben, damit Arbeitnehmer über die Runden kämen und im Alter nicht aufs Amt müssten. Sie dürfe sich nicht länger hinter der Mindestlohnkommission verstecken. Weiterlesen


Heil weist Unionsforderungen nach Abschwächung von Arbeitsschutzgesetz zurück

Die Union hat den RND-Zeitungen zufolge abgelehnt, über das neue Gesetz kommende Woche im Bundestag zu beraten. „Einmal mehr knickt die Regierungskoalition und insbesondere die Union vor den Interessen der Fleischlobby ein“, erklärte Linken-Fraktionsvize Susanne Ferschl dazu in Berlin. Weiterlesen


Heil: Wir müssen den Sumpf trockenlegen

Bundesarbeitsminister weist Unionsforderungen nach Abschwächung von Arbeitsschutzkontrollgesetz für Fleischindustrie zurück. Weiterlesen


Zwei Drittel aller Neueinstellungen sind atypisch

Nutzen die wachsende Verunsicherung in der Corona-Krise, um mehr Beschäftigten befristete Jobs zu bieten? Die Linke befürchten das - und verweisen auf Zahlen, nach denen ein Trend schon vor Corona erkennbar war. Die Linke befürchtet das. Weiterlesen


Streit um Löhne: Krankenpflegerin fühlt sich ausgenutzt

Prekäre Arbeitsbedingungen, Fachkräftemangel, niedrige Löhne – die systemrelevanten Helden der Corona-Krise sind im Streik. In der Münchner Runde sprechen Expertinnen über die mangelnde Wertschätzung und was man dagegen tun muss. Weiterlesen


Streik auf allen Kanälen

Mit Livestream mobilisiert Verdi Beschäftigte vor dritter Tarifrunde im öffentlichen Dienst. Proteste als starkes Signal für Kampfbereitschaft. »Für die Lufthansa Milliarden an Steuergeld lockermachen und Milliardäre verschonen, aber die Krankenschwester zum Verzicht auffordern? Das geht gar nicht!« betonte Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Die Linke Weiterlesen


"Mehr ÖPNV statt Stau!" - Forderung nach dem 365-Euro-Ticket

In Nürnberg ist es mittlerweile beschlossene Sache: Ab 2023 wird es in der mittelfränkischen Metropole ein ÖPNV-Jahresticket für 365 Euro geben. Der Stadtrat gab damit einem entsprechenden Bürgerbegehren nach. Die Bundestagsabgeordnete der Links-Partei, Eva-Maria Schreiber, hat im Rahmen der Online-Veranstaltung "Mehr ÖPNV statt Stau !" Gemeinsam mit Stadträtin Irmgard Freihoffer (Die Linke) und Wolfgang Bogie, Vorsitzender des ökologischen Verkehrsclub VCD Regensburg, am Dienstagabend über die Vorzüge für Verkehr und Umwelt gesprochen. Weiterlesen


Öffentlicher Dienst: 300 Personen streiken in Kempten

Etwa 300 Personen haben am Montag am Streik im öffentlichen Dienst teilgenommen. Auch Susanne Ferschl, Allgäuer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, war in Kempten vor Ort. "Die Beschäftigten haben heute zu Recht gestreikt und ein deutliches Signal gesetzt. Das Angebot der Arbeitgeber ist ein Schlag ins Gesicht für alle, denen im Frühjahr noch stehend im Bundestag applaudiert wurde", meinte Ferschl. Weiterlesen


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/pressespiegel/feed.rss