Landesverband Bayern
Neues aus dem Landesverband | 2021 KW 39

Liebe Genoss:innen, liebe Freund:innen,

das Wahlergebnis enttäuscht, unsere gesetzten Ziele konnten wir nicht erreichen und das, obwohl wir mit Leidenschaft, Spaß und viel Kreativität den Wahlkampf bestritten haben. Landauf, landab waren unzählige Genoss:innen und Freund:innen unterwegs, klingelten an Haustüren, verteilten Zeitungen und organisierten Infostände. Die Stimmung dabei war toll und überall durften wir viele neue Mitglieder begrüßen.
Dafür gebührt allen, die mitgewirkt haben, außerordentlicher Dank und auch allen Wähler:innen!
Jede einzelne Stimme für DIE LINKE zeigt, dass Menschen mit Tatkraft und Mut für eine solidarische Gesellschaft, in der alle in Würde leben können, einstehen!

Danken wollen wir auch allen Abgeordneten der letzten Legislaturperiode für einen starken Wahlkampf und die geleistete Arbeit in den vergangenen vier Jahren! Zusammen mit Simone und Eva sind wir traurig, dass sie ihre wertvolle Arbeit in den Bereichen Kultur- und Entwicklungspolitik nicht weiterführen dürfen.
Den neuen Abgeordneten, Nicole, Klaus, Susanne und Ates  herzlichen Glückwunsch zum Einzug in den Bundestag  sowie viel Erfolg und Kraft für die kommenden vier Jahre!

Die Gründe für unser unbefriedigendes Abschneiden werden wir nun solidarisch und selbstkritisch aufarbeiten. Auch werden wir uns nun gemeinsam daran machen, Wege zu finden, wie wir wieder stärker werden können und zu schauen, wo wir besser sein müssen.

Unser Pflänzchen, die Vorstellung von einer Gesellschaft, in der alle in Würde und ohne Armut leben können, muss weiter gehegt, gepflegt und gegossen werden, damit es möglichst bald reife Früchte zu ernten gibt.
In diesem Sinne werden wir den Kampf für eine gerechtere Welt weiter fortführen.

Ein Lichblick in dieser Zeit ist der starke Mitgliederzuwachs, den wir schon vor der Wahl und insbesondere seit dem Wochenende erfahren. Auch in Bayern durften wir seit der Wahl fast 80 neue Mitglieder willkommen heißen.
Diese gilt es nun durch die Kreisverbänden zu kontaktieren und in die Aktivitäten vor Ort einzubinden.
Denn klar ist, für einen wirklichen "Linksrutsch" braucht es einen langen Atem.

Mit solidarischen Grüßen

Kathrin


Dieser Newsletter geht an alle Mandats- und Funktionsträger:innen im Landesverband Bayern. Bitte leitet relevante Informationen an interessierte Genoss:innen weiter.

Die letzten Ausgaben dieses Newsletters können online auf unserer Internetpräsenz gelesen werden.

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Nein zum Krieg! Aktionen anlässlich des 20. Jahrestags des Beginns des Afghanistankriegs
  2. Viele Neumitglieder in Bayern - Chance nutzen!
  3. Mitgliedergewinnung über Instagram
  4. Erste Sitzung des 13. Landesparteitages in Augsburg
  5. Rosa-Luxemburg-Stiftung / Kurt-Eisner-Verein
  6. Aus den Landesarbeitsgemeinschaften
  7. Hausmeisterei: Ordentliche Beitragszahlung
  8. Immer noch wichtiges aus dem Landesverband
  9. Langfristige Planung
  10. Termine im Landesverband
  11. Sitzungen des Landesvorstandes
 

Nein zum Krieg! Aktionen anlässlich des 20. Jahrestags des Beginns des Afghanistankriegs

 

Der Parteivorstand der LINKEN ruft die Gliederungen der Partei dazu auf, für den 07.10.2021 gemeinsam mit Bündnispartner*innen Mahnwachen und Aktionen anlässlich des 20. Jahrestags des Beginns des Afghanistankriegs zu organisieren.

Am 20. Jahrestag des Afghanistankriegs erinnern wir an die vielen Todesopfer. Laut dem „Costs of War Project“ starben in Afghanistan und Pakistan mindestens 238.000 Menschen in direkter Folge von Kriegshandlungen, die IPPNW geht in der „Body Count“-Studie davon aus, dass die Zahl der Opfer vermutlich fünf- bis achtmal so hoch liegt. Auch 3.600 Soldat*innen der westlichen Allianz haben in Afghanistan ihr Leben gelassen, darunter 59 Bundeswehrsoldat*innen.

Weiterlesen
 
 

Viele Neumitglieder in Bayern - Chance nutzen!

 

Das Wahlergebnis müssen wir alle verdauen, ich hoffe, es geht euch gut. Was aber eine tolle Nachricht ist: Seit Sonntag sind bayernweit über 80 Genossinnen und Genossen in DIE LINKE eingetreten! Deutschlandweit wohl über 600, bestimmt merkt ihr es auch gerade bei euch in den Kreisverbänden. Viele haben wohl gemerkt: Es ist kein Selbstläufer, dass linke Politik im Bundestag vertreten ist. Verändern können wir nur gemeinsam!

Bei den anstehenden Wahlauswertungen sollten wir als Erstes die neu Eingetretenen fragen, warum sie eingetreten sind.

Es heißt jetzt also: Möglichst schnell Kontakt mit den Neuen aufnehmen. Ruft sie an, schreibt zumindest eine E-Mail mit Gesprächsangebot, wenn ihr sie nicht direkt erreicht.

Organisiert Neumitgliedertreffen, natürlich mit der Unterstützung des gesamten Kreisvorstands. Die müssen nicht sofort stattfinden, aber zumindest, dass die Neuen wissen: Da passiert was, ich werde wahr- und ernstgenommen. Wenn sie jetzt schon zu Stammtischen und Mitgliederversammlungen eingeladen werden, und sie wissen: „im Dezember findet ein Treffen extra für uns Neumitglieder statt“, dann wissen sie, dass sie Fragen sammeln und sich in Ruhe einarbeiten können.

Bei der Organisation der Neumitgliederseminare sind wir vom Landesvorstand behilflich. Meldet euch bitte bei mir (stella.prott@die-linke-bayern.de) oder Max (max.steininger@die-linke-bayern.de). Wer sich schon einen Eindruck verschaffen will, oder das Seminar selbst im Kreisvorstand gestalten will, findet einen Grobablaufplan der Bundesgeschäftsstelle im Anhang.

Ihr habt zu wenig Neumitglieder, um ein eigenes Seminar zu gestalten, oder keine Kapazitäten? Bei einem der letzten Tag der Mitgliederbeauftragten Bayern kam die Idee auf, diese Neumitgliedertreffen auf Bezirksebene zu organisieren, sodass auch bezirksweit ein Austausch stattfinden kann. Auch das ist möglich! Bitte schreibt mir, dann koordinieren wir das!

Viel Erfolg euch und uns allen!:)

Stella

 
 

Mitgliedergewinnung über Instagram

 

Andreas Adrian, unser Genosse für Instagram & Co. im Landesverband hat einen kurzen Video-Crashkurs für die optimale Instagram Nutzung aufgenommen, das sich primär an die unter euch richtet, die Instagram schon nutzen:

https://youtu.be/hgnpZe0ZFjk

Für absolute Einsteiger*innen gibt es das  in einer Langversion:

https://youtu.be/Jrym2CeI4kw

 
 

Erste Sitzung des 13. Landesparteitages in Augsburg

 

Die erste Sitzung des 13. Landesparteitages des Landesverbandes Bayern der Partei DIE LINKE findet am 16. Oktober 2021 in Augsburg statt.

Bitte meldet, sofern noch nicht geschehen, die Delegierten eurer Kreisverbände bzw. Zusammenschlüsse an die Landesgeschäftsstelle. In unserer Cloud findet ihr Muster-Wahlprotokolle (PDF, docx, ODT). Schickt Eure Wahlprotokolle bitte unterschrieben und im Original an die Landesgeschäftsstelle.

Die Einladungen an die gemeldeten Delegierten wurden bereits versendet. Kreisverbände und Zusammenschlüsse, die später gewählt haben oder ihre Ergebnisse später gemeldet haben, leiten diese bitte an ihre Delegeierten weiter.

Eine Anmeldung zur ist für alle Teilnehmer:innen notwendig, um den Ablauf möglichst reibungsarm zu gestalten.

Auf dieser Sitzung werden die Vertreter:innen für den Bundesausschuss, die  Landesschiedskommission und die Landesfinanzrevisionskommission gewählt. Bewerbungen bis einschließlich 8. Oktober 2021 werden im auf der Seite zum Parteitag und in der Tagungsmappe veröffentlicht.

Die aktuelle BayIfSMV erlaubt Parteisitzungen.

Bei Interesse an der Mitarbeit bei Mandatsprüfung oder Wahlkommission - meldet Euch gerne bei max.steininger@die-linke-bayern.de.

Weiterlesen
 
 

Rosa-Luxemburg-Stiftung / Kurt-Eisner-Verein

 

Literatur und ökologische Praxis

Fürth, 30. September - 2. Oktober 2021

 

Richtige Literatur im Falschen VI

Seit 2015 finden, organisiert vom Netzwerk Richtige Literatur im Falschen, jährlich Symposien statt, bei denen Schriftsteller und Schriftstellerinnen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Humanities die Lage der Literatur und ihrer Autoren im globalen Kapitalismus der Gegenwart erörtern.

Weiterlesen
 

Die gespaltene Republik

München, 2. Oktober 2021, 13:00 - 18:00 Uhr

 

Die soziale Teilung der Gesellschaft in Arm und Reich soll unter drei Gesichtspunkten erörtert werden.

Weiterlesen
 

Einführung in Film, Kamera und Schnitt für politische Aktivist*innen

München, 30. Oktober 2021, 10:00 - 17:00 Uhr

 

Der Workshop vermittelt grundlegende Kenntnisse in Technik und Gestaltung dokumentarischer und szenischer Filmaufnahmen.

Weiterlesen
 
 

Aus den Landesarbeitsgemeinschaften

 

Mitgliederversammlung 2021 der Landesarbeitsgemeinschaft Selbstbestimmte Behindertenpolitik

 

Die Sprecher:innen der LAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik der LINKEN Bayern laden herzlich zur Mitgliederversammlung 2021 ein. Unsere Mitgliederversammlung findet unter pandemiebedingten Einschränkungen am Samstag 9. Oktober 2021 in Präsenz in Fürth/Bayern statt.

Treffpunkt: Hirschenstraße 2a, 90762 Fürth

Beginn: 11:00 Uhr  Voraussichtliches Ende: 17:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme an der Mitgliederversammlung. 

Um die Versammlung coronagerecht vorbereiten zu können, bitten wir um Eure Anmeldung zur Mitgliederversammlung bis zum 7. Oktober 2021 (gerne auch früher) unter lag-sb@die-linke-bayern.de  oder Eure Mitteilung, dass Ihr nicht kommen könnt.

Eure Sprecher:innen der LAG Selbstbestimmte Behindertenpolitik der LINKEN Bayern

Karola Bujarski, Doris Dörnhöfer und Fabian Kittel

Weiterlesen
 
 

Hausmeisterei: Ordentliche Beitragszahlung

 

Ein jedes Mitglied ist verpflichtet seinen ordnungsgemäßen Beitrag zu zahlen. Es kommt aber immer wieder vor, dass ein MItglied beitragssäumig wird. Unser Ziel ist es, zu verhindern, dass ein Mitglied durch Nichtzahlen des Beitrages seinen Austritt erklärt. Ihr als Mitglieder der Kreisvorstände und insbesondere als Kreisschatzmeister:innen solltet in diesen Fällen aktiv eine Klärung herbeiführen mit dem Ziel, dass die Säumigen Mitglieder bleiben und ihren Beitrag zahlen.

Ein Telefonat oder persönliches Gespräch ist nicht nur in diesen Fällen oftmals sehr konstruktiv.

 
 

Immer noch wichtiges aus dem Landesverband

 

Plakate nach der Wahl

 

Zur ökologischen Frage bei Wahlplakaten und deren Entsorgung ist der Stand aktuell:

  • Die Hohlkammerplatten sind zu 99% recyclingfähig. Sie können zerrieben werden und das Granulat wird der Produktion dann erneut zugeführt.
  • Die sinnvollste Lösung wäre eine politische durch die Landkreise und Städte selbst: Ein Wertstoffhof soll einen Container aufstellen und das Wahlamt meldet den Standort an alle Parteien. Der Wertstoffhof kann die gesammelten Plakate dann als Wertstoff gewinnbringend an Recycler verkaufen. Leider machen das nur wenige Landkreise und Städte. Hier ist eine Anfrage beim Versorgungsunternehmen, der Kreisverwaltung und dem Kreiswahlleiter empfehlenswert.
  • Die Hohlkammerplatten können in größeren Mengen gegen geringe Kosten vom Recycler abgeholt werden. Ein Angebot ist das der ASCON GmbH.
  • Die Abholung von kleineren Mengen ist ökologisch nicht mehr sinnvoll, sobald der Rohölverbrauch des Transports zum Recycler in Norddeutschland höher wird als der Gewinn durch Recycling.
  • In Kommunen mit Heizkraftwerk können die Hohlkammerplatten verbrannt werden. Sie ersetzen dort den Zukauf von Rohöl. Nicht schön, aber willkommener Rohstoff.
 

Wie in jedem Wahlkampf taucht auch dieses Jahr wieder die Frage nach der Entsorgung der Plakate auf. Dazu folgende Informationen:

Die EasyPlates (EP) bestehen zu fast 100% aus Erdöl. Ihre Wiederverwertung ist deshalb ökologisch wünschenswert. Die Entsorgung der durch die Parteigliederungen eingesetzten EP kann aus Logistik- und Kostengründen nur von diesen organisiert und dezentral durchgeführt werden.

In der Regel nehmen die Recyclinghöfe die EP kostenfrei entgegen. Über diese Höfe werden die EP einer stofflichen Verwertung zugeführt (als Granulat) oder aber sie dienen als Erdöl-Ersatz zur Anfeuerung von Müllverbrennungsanlagen. Geringe Mengen der EP können auch über die Gelbe Tonne entsorgt werden. Allerdings kann es bei zu großen Mengen nachträglich zu Problemen mit den Entsorgungsunternehmen kommen.

Einige von euch verwenden dieses Jahr auch die Pappplakate („Vordermann-Plakate“). Für die Entsorgung dieser Pappplakate gilt:

 „Vordermann-Plakate werden im Altpapier des örtlichen Recycling-Unternehmens (das nach EN 643 recycelt) entsorgt. Das Material kann in die Kategorien 2.10 bzw. 2.11 der „European List of Standard Grades of Recovered Paper and Board“ nach EN 643 eingeordnet werden.“ Demnach können auch die Pappplakate bei den örtlichen Recyclinghöfen abgegeben werden, in der Regel sollte auch das kostenfrei sein.

Leider gibt es regional immer wieder Recyclinghöfe, die keine kostenlose Rückgabe der Plakate (mehr) akzeptieren. Die Kosten für die Rücknahme sind sehr unterschiedlich, dazu können wir euch leider keine allgemeingültige Information geben.

Für eine kostenfreie Rückgabe hat uns die Druckerei Braun und Klein ein Angebot geschickt, das aber leider nur ab Mengen ab 4-5 Paletten gilt und damit logistisch sehr aufwendig für euch wäre. Die Informationen zur Rückgabe und den Voraussetzungen für die kostenfreie Abholung findet ihr in unserer Cloud. Wichtig ist, dass auf den Paletten generell kein Materialmix aus Kabelbindern und Plakaten gepackt wird, da schon weniger als 1% Fremdmaterial den Recycling Prozess unmöglich macht.

Das Gewicht der Plakate könnt ihr mit der Tabellenkalkulation Rückgabegewicht errechnen.xlsx ermitteln, nachdem ihr diese Datei heruntergeladen habt.

 
 

Langfristige Planung

 

Diese Übersicht ist eine Orientierungshilfe für Eure Planung in den Kreisverbänden.

Oktober 2021

November 2021

  • Bezirksversammlungen zur Wahl der neuen Bundesparteitagsdelegierten
 
 

Termine im Landesverband

 

Landesparteitag in Augsburg
16. Oktober 2021

 

Erste Sitzung des 13. Landesparteitages mehr

 

Gründung der LAG Verkehr
6. November 2021, 10:00 - 16:00 Uhr

 

Linke und damit sozial-ökologische Verkehrspolitik versucht die politischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Verlagerung von Flug- und Straßenverkehr auf die Eisenbahn, die Tram, den Omnibus und den nichtmotorisierten Verkehr vorangetrieben werden kann. Wir wollen ein Ende der umweltschädlichen direkten und indirekten Subventionen... mehr

 

 
 

Sitzungen des Landesvorstandes

 

Die parteiinternen Protokollen des Landesvorstands liegen in unserer Cloud.

Weiterlesen
 

Geschäftsführender Landesvorstand    Landesvorstand
2. November 2021, 18:00 - 20:00 Uhr

 

 

Landesvorstand    Landesvorstand
12. - 13. November 2021, 18:00 - 17:00 Uhr

 

 

Geschäftsführender Landesvorstand    Landesvorstand
30. November 2021, 18:00 - 20:00 Uhr

 

 

Landesvorstand    Landesvorstand
11. Dezember 2021, 11:00 - 17:00 Uhr

 

 

Landesvorstand    Landesvorstand
13. Januar 2022, 11:00 - 17:00 Uhr

 

 

 
 

Impressum

DIE LINKE. Landesverband Bayern
Äußere Cramer-Klett-Straße 11-13
90489 Nürnberg
Telefon: +49 911 431 072 4
Fax: +49 911 431 220 40
info@die-linke-bayern.de