Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Versorgung erwachsener Mukoviszidose Patient*innen sicherstellen!

Offener Brief des Bundestagsabgeordneten Harald Weinberg und Bezirksrat Frederik Hintermayr

Vor wenigen Tagen wurde Harald Weinberg informiert, dass rund 20 erwachsene Mukoviszidose-Patient*innen ab sofort nicht mehr am Augsburger Josefinum behandelt werden können. Gemeinsam mit dem schwäbsichen Bezirksrat & Augsburger Stadtrat Frederik Hintermayr hat er folgenden Offenen Brief an die Kassenärztliche Vereinigung geschickt.

Sehr geehrter Herr Dr. Berger, Sehr geehrter Herr Dr. Gass, vor wenigen Tagen haben wir davon erfahren, dass rund 20 erwachsene Mukoviszidose-Patient*innen ab sofort nicht mehr am Augsburger Josefinum behandelt werden können. Durch persönliche Ermächtigung war es einer Kinder-und Jugendmedizinerin erlaubt, erwachsen gewordenen Patienten in den vergangenen Jahren an der Kinderklinik weiter zu betreuen. Diese Ermächtigung wurde durch den Berufungsausschuss der Kassenärztliche Vereinigung offenbar nicht verlängert. Diese Entscheidung ist für die betroffenen Patient*innen ein schwerer Schlag. Die künftige Versorgung dieser speziellen Patientengruppe ist in Augsburg damit künftig unklar. Wir fordern Sie daher dringend auf, kurzfristig und unbürokratisch Abhilfe zu schaffen. Die genannten Patient*innen sind auf eine wohnortnahe und verlässliche medizinische Versorgung angewiesen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Harald Weinberg, Mitglied des Deutschen Bundestages Stellvertretender Vorsitzender des Ausschuss für Gesundheit

gez. Frederik Hintermayr, Stadtrat |Bezirksrat