Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. im Bezirkstag von Mittelfranken

Uwe Schildbach, Heilerziehungspfleger
Ausschüsse: Stellvertreter im Jugend- Sport- und Regionalpartnerschaftsausschuss

Postadresse:
DIE LINKE im Bezirkstag Mittelfranken
℅ Uwe Schildbach
Schenkstraße 27
91522 Ansbach

Tel.: 0981 86492
Email: Uwe.Schildbach@web.de
Internet: www.die-linke-ansbach.de

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen


[Mittelfranken] Haushaltsrede

Haushaltsrede DIE LINKE zum Bezirkshaushalt Mittelfranken 2017. Über die Stimmungsmache der CSU gegen Flüchtlinge und über die Unterfinanzierung bei den ambulanten psychosozialen Beratungsstellen. Sehr geehrter Herr Bezirkstagspräsident, sehr geehrte Damen und Herren, schon allein die erste Präsentation des Haushaltsentwurfs seitens der... Weiterlesen


[Mittelfranken] DIE LINKE zum Bezirkshaushalt 2017

Erhöhung der Bezirksumlage vermeidbar +++ Psychosoziale Hilfsangebote ausbauen, Behördenkauderwelsch abbauen Weiterlesen


LINKE setzt Resolution zum BTHG durch!

Auf Antrag des Bezirksrats Uwe Schildbach (DIE LINKE), stimmte heute am 12.10.2016, der Sozialausschuss im Bezirkstag von Mittelfranken einstimmig einem Resolutionsantrag zum geplanten Bundesteilhabegesetz (BTHG) zu. „Der geplante Gesetzesentwurf zum BTHG in seiner jetzigen Form verdient eher die Bezeichnung Teilhabeverhinderungsgesetz, Inklusion... Weiterlesen


Bundesteilhabegesetz: Bezirk Mittelfranken soll Farbe bekennen

Die Kritik am Referentenentwurf zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) reißt nicht ab. Neben Betroffenengruppen und zahlreichen Wohlfahrtsverbänden hat nun auch der Behindertenbeirat der Stadt Nürnberg massive Bedenken gegen das geplante Gesetz formuliert und Unterstützung seitens der Politik eingefordert. Aus diesem Grund hat der mittelfränkische... Weiterlesen


LINKE-BezirksrätInnen: Entwurf des Bundesteilhabegesetzes ist eine Frechheit!

Auf ihrer Klausurtagung am 18. Juni befassten sich die bayerischen Bezirksrätinnen und Bezirksräte der LINKEN mit dem Entwurf des Bundesteilhabegesetzes. Sie kritisieren den vorliegenden Entwurf scharf und fordern:„Es muss ein Entwurf entstehen, der gemeinsam mit den Verbänden und Betroffenen auf Augenhöhe erarbeitet wird!". Besonders dreist sei,... Weiterlesen

Pressemitteilungen (14. Legislaturperiode)

Pressemitteilungen (14. Legislaturperiode)


Linke fordert Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (PsychKHG)

Bezirkstag soll Farbe bekennen Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele psychiatrische Zwangseinweisungen wie in Bayern. Die Zahl der Zwangsunterbringungen hat sich in den letzten 10 Jahren in Bayern verdoppelt. Im Jahr 2011 gab es allein in Bayern 11.000 Zwangseinweisungen. In Nürnberg stieg die Zahl vom Jahr 2003 mit 230 Unterbringungen auf 449... Weiterlesen


Der Ausverkauf hat begonnen

Kommunalunternehmen Bezirkskliniken Mittelfranken: Schließung der Wäscherei in Erlangen Hatte der neu berufene Interimsvorstand des Kommunalunternehmens Bezirkskliniken Mittelfranken (KU) Helmut Nawratil, Mitte September gegenüber der Presse noch erklärt:“Grundsätzlich geht es in der aktuellen Situation um eine Weiterentwicklung des Unternehmens... Weiterlesen


CSU, Freie Wähler und FDP sozialpolitisch im Abseits

DIE LINKE stellt Anträge zum Bezirkshaushalt 2013 Weiterlesen


Scharfe Kritik am Interimsvorstand des Kommunalunternehmen Bezirkskliniken Mittelfranken

Verleih-Vorstand nimmt Stellenausschreibung zurück Auf scharfe Kritik des Bezirksrats Uwe Schildbach (DIE LINKE), ist eine aktuelle Stellenausschreibung des Kommunalunternehmen Bezirkskliniken Mittelfranken (KU) und die angekündigte Unternehmenspolitik des Interimsvorstand Helmut Nawratil und seiner Beraterfirma NHX.Health AG gestoßen. Bei der... Weiterlesen


Linke fordert die sofortige Umsetzung des Bundesverfassungsgerichtsurteils

Im Zusammenhang mit den andauernden Protestaktionen der in Nürnberg streikenden Flüchtlingen und dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18. Juli 2012, in dem das Asylbewerberleistungsgesetz als verfassungswidrig erklärt wurde, stellte Bezirksrat Uwe Schildbach (DIE LINKE), eine diesbezüglich Anfrage an die Regierung von Mittelfranken.  Die... Weiterlesen