Vernetzt

  • Externer Link auf Facebook
  • Externer Link auf Twitter
TTIP stoppen
31. August 2014 - 28. Februar 2015 | 5 Einträge gefunden
[Würzburg] Straßenfest, Demo, Politrunde
31. August 2014
[Schweinfurt] 100 Jahre Erster Weltkrieg - 75 Jahre Zweiter Weltkrieg - Militarisierung heute
31. August 2014 17:00 - 20:00
Sonntag, 31.08.2014, 17 Uhr (Gewerkschaftszentrum / DGB) in Schweinfurt:Diskussionsveranstaltung...
Antikriegstag/ Vortrag/ Diskussion Schweinfurter Friedensratschlag, DGB-Region Schweinfurt-Würzburg
[Brannenburg] Kriegserfahrungen Wilhelm Leuschners im 1. Weltkrieg
1. September 2014
Vortrag und Diskussion "Über die Kriegserfahrungen Wilhelm Leuschners bei seinem Fronteinsatz...
Antikriegstag/ Demonstration ver.di Bildungszentrum
[Nürnberg] Kundgebung zum Antikriegstag
1. September 2014 14:00 - 18:00
Kundgebung des Friedensforum Nürnberg mit Beteiligung der LINKEN    
Kundgebung/ Antikriegstag Friedensforum Nürnberg
[Ingolstadt] Kranzniederlegung zum Gedenken aller Kriegsopfer
1. September 2014 15:00 - 17:00
Gedenkrede Bernhard Stiedl Vorsitzender DGB Stadtverband Ingolstadt   Vor 100 Jahren begann...
Antikriegstag/ Kundgebung DGB Region Ingolstadt
 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Für den Frieden!

In Deutschland wird alljährlich am 1. September der Antikriegstag, oder auch Weltfriedenstag, begangen. Er erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939.

Die Kriege in Syrien, im Irak, in der Ukraine und zwischen Israel und der Hamas machen deutlich, wie wichtig ein ernsthaftes Bemühen um Frieden ist. Angesichts von tausenden Toten, Flucht und Zerstörung ist es dringend notwendig, dass jetzt sofort die Waffen schweigen. Jede/r Tote ist ein Toter zu viel. Dem Sterben muss ein Ende bereitet werden. Notwendig sind Waffenstillstände, Deeskalation und Diplomatie.

Am 1. September wird es in vielen Städten Deutschlands und auch in Bayern Veranstaltungen, Demonstrationen und Kundgebungen geben, die sich für eine friedlichere Welt einsetzen; so auch in Ingolstadt zum Thema 100 Jahre Friedensbewegung. Für weitere Veranstaltungen zum Antikriegstag hier klicken.

27. August 2014 Presse/Pressemeldungen/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/Top

Flüchtlinge willkommen heißen!

Xaver Merk, Landessprecher der LINKEN. Bayern, kritisiert: „Die Aufnahmemöglichkeiten von Flüchtlingen in Bayern sind völlig unzureichend. Kaum steigen die Flüchtlingszahlen, sind die beiden Erstaufnahmeeinrichtungen in München und Zirndorf sowie mögliche Anschlussunterbringungen überfüllt. Es muss mit Zelten, alten Kasernen und Container improvisiert werden. Das ist für die oft traumatisierten und gesundheitlich angeschlagenen Flüchtlinge, die sich über tausende Kilometer nach Europa durchgeschlagen haben, nicht akzeptabel.“ Die Landesregierung hat diese Strukturen seit Jahren vernachlässigt und erreicht nun, dass Flüchtlinge durch die Überfüllung als Belastung empfunden werden. Bayern muss Flüchtlingen eine angemessene Versorgung und Unterkunft sowie eine psychologische und medizinisch Mehr...

 
26. August 2014 MDB-EBS/Presse/TH-Tourismus/TH-Umwelt/TH-Umwelt/Top

Sudelfeld – Weiterbau ist das Aus für nachhaltigen Tourismus!

Eva Bulling-Schröter (MdB), Landessprecherin der LINKEN. Bayern, erklärt zum gestrigen Entscheid des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes: „Mit der Zurückweisung der Beschwerden des Deutschen Alpenvereins und des Bundes Naturschutz gegen die Bauarbeiten haben sich gute, nachhaltige Tourismuskonzepte im Einklang mit der Natur zugunsten kurzfristiger Profitgier erledigt. Der geplante riesige Speichersee und die 250 neuen Schneekanonen bedeuten einen massiven Eingriff in die Umwelt und sind angesichts des Klimawandels eine vollkommene Fehlinvestition, wie ich einem Besuch vor Ort direkt sehen konnte. Das Geld wäre besser in nachhaltigen Maßnahmen angelegt, die das Sudelfeld auch für den Sommertourismus attraktiver machen würden. Die CSU, die in ihren Wahlkämpfen immer von ihrem schönen B Mehr...

 
20. August 2014 MDB-EBS/Drohnen/Top

Proteste tragen erste Früchte! Drohnenflüge verhindert!

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks fliegt die US-Armee nun doch nicht mit Drohnen über bewohntes Gebiet. Dies ist für Eva Bulling-Schröter (MdB), Landessprecherin der LINKEN. Bayern, ein voller Erfolg: „Hier zeigt sich, dass der Einsatz der Bürgerinnen und Bürger vor Ort und die Anfragen der LINKEN. im Bundestag Früchte tragen. Ich erwarte, dass das Verteidigungsministerium die Genehmigung auch weiterhin verweigert, da etliche Drohnen des Typs Hunter bereits im Einsatz und bei Trainingsflügen abgestürzt sind.“ Für Heidi Kaschner, Sprecherin des Bündnisses und Mitglied im Landesvorstand der LINKEN. Bayern, sind die Aktivitäten damit aber noch nicht abgeschlossen: „Es bleiben weitere Fragen offen. Betrifft der Überflugstopp nur die Hunter-Drohne oder auch andere auf dem Gelände  Mehr...

 
19. August 2014 TH-Familienpolitik/Top

Alleinerziehende Frauen häufig von Hartz IV bedroht – Bund und Land müssen handeln!

Wie das Landesamt für Statistik heute berichtete, sind 15 % der alleinerziehenden Frauen in Bayern auf Arbeitslosengeld I und Hartz IV angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Für Xaver Merk, Landessprecher der LINKEN. Bayern, ist dieser hohe Prozentsatz besorgniserregend: „Bund und Land sind hier gefordert, so z.B. mit weiterem Ausbau von Kitas und Krippen und der steuerlichen Entlastung Alleinerziehender. Alleinerziehende werden in Deutschland fast genauso hoch wie Singles besteuert. Das antiquierte Familienbild Vater-Mutter-Kind hat auch in Bayern längst ausgedient. Das muss endlich in der steuerlichen Behandlung der Alleinerziehenden berücksichtigt werden, bei denen der Anteil der Frauen mit 90 Prozent in Bayern exorbitant hoch ist. Die meisten der Frauen arbeiten in Vo Mehr...

 
13. August 2014 TH-Wirtschaftspolitik/Top/Presse/Pressemeldungen

Die nördliche Oberpfalz wird im Nordbayernplan vergessen

Heidi Kaschner, Mitglied des Landesvorstandes der LINKEN. Bayern und Vorsitzende des Kreisverbandes der Mittleren Oberpfalz, kritisiert den Nordbayernplan der Landesregierung scharf: „Der große Teil der 600 Millionen Euro fließt nur in die größeren Städte wie Regensburg. In der nördlichen Oberpfalz werden dagegen nur 15 Millionen ankommen. Dies reicht nicht für eine echte strukturpolitische Entwicklung, weder zur Verbesserung des Nah- und Fernverkehrs noch zur Sicherung der Schulstandorte.“ Für Amberg fordert Kaschner ein Konzept für die Nachfolgenutzung der Leopoldkaserne. 2016 soll diese Kaserne nicht mehr genutzt und die  betroffenen  Soldaten nach Cham verlegt werden. Als Standorte für vier größere Behörden, die verlagert werden sollen, stehen Kommunen zur Debatte, welche üb Mehr...

 
Aktuelle Meldungen
20. August 2014 Landesverband

[KV-Info] Kreisinfo vom 16.08.2014 online

Zuschuss für Kreisvorsitzendenkonferenz, Material für den 1. September und den 4. Oktober zur Auslieferung bereit – Was passiert vor Ort?, Bund: Neue Ordnungen sind erschienen, Land: Änderung der Satzung und der Finanzordnung, Erinnerung: Änderung der Zuständigkeiten im Bereich Mitgliederdatenverwaltung, Die Münchner Geschäftsstelle zieht um –... Mehr...

 
17. August 2014 INT-Versammlung/Landesverband

[Forum] Protokoll der Landesvorstandssitzung am 27. Juni 2014 online

Symbol: Protokoll

Regularien, Vorbereitung Landesparteitag, Finanzen, verschiedenes, weitere Anträge Mehr...

 
5. August 2014 TH-Wirtschaftspolitik

Nordbayern-Initiative kommt zu spät

„Die Staatsregierung hat die Hände zu lange in den Schoß gelegt. Die Nordbayern-Initiative kommt viel zu spät. Mehr Gelder für Wissenschaft und Forschung könnten ein erster Schritt in die richtige Richtung sein. Allein der Umzug von Behörden, mehr Fördergelder für schwache Kommunen und Regionalmarketing sind aber ein Tropfen auf den heißen Stein“,... Mehr...

 
4. August 2014 TH-Gewerkschaften

Solidarität mit den Osram-Beschäftigten – für mehr Mitbestimmung in den Betrieben

Nach der Ankündigung des massiven Stellenabbaus bei Osram fordert der Landessprecher der LINKEN. Bayern, Xaver Merk, mehr Mitspracherecht der Beschäftigten in den Betrieben. Dass das Geschäft mit Glühbirnen und Leuchtstoffröhren einbrechen würde und das Unternehmen die technologische Entwicklung verschlafen habe, kritisierte die Gewerkschaft IG... Mehr...

 
30. Juli 2014 MDB-EBS/Pressemeldungen/TH-Energiepolitik/TH-Energiewende/TH-Energiewende/TH-Umwelt/TH-Umwelt/Presse

Bedarf für Stromtrassen neu überprüfen

Symbol Eva Bulling-Schröter

„Es gilt zu hoffen, dass die Ankündigungen von Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel nicht nur heiße Sommerluft sind. Mehr Bürgerbeteiligung und eine Stärkung der Erneuerbaren Energien müssen beim umstrittenen Netzausbau in Bayern und ganz Deutschland oberste Priorität haben“, erklärt Eva Bulling-Schröter, energie- und klimapolitische... Mehr...