Zum Hauptinhalt springen

Ates Gürpinar, MdB, Landessprecher

Statt Schaulaufen an Isar 2: Energiepolitisches Totalversagen eingestehen und endlich Handeln

Foto: Olaf Krostitz

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU), sein Stellvertreter Hubert Aiwanger (Freie Wähler) sowie CDU-Chef Friedrich Merz haben gestern das AKW Isar 2 besichtigt. Sie zeigten sich anschließend von der Sicherheit einer Laufzeitverlängerung überzeugt.

Dazu erklärt Landessprecher Ates Gürpinar (MdB): "Das Festhalten an den Atomkraftwerken ist keine Lösung. Die Atomunfälle von Tschernobyl und Fukushima werden von der bayerischen Staatsregierung und der CDU verdrängt, um vom eigenen energiepolitischen Versagen abzulenken. Jahrelang wurde gerade in Bayern der zügige Ausbau erneuerbarer Energien blockiert. Auch bundesweit wurden zehntausende industrielle Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien vernichtet. Das Weiterführen der Energieversorgung mit fossilen Energieträgern und die damit verbundenen extremen Abhängigkeiten rächen sich jetzt massiv. Statt weiter an den extrem gefährlichen Atomkraftwerken festzuhalten, müssen wir jetzt die erneuerbaren Energien massiv ausbauen - natürlich auch die Windkraft in Bayern.
Statt armen Menschen zu erklären, wie man Energie sparen kann, sollten jetzt Maßnahmen ergriffen werden, um tatsächlich signifikant wo tatsächlich Energie eingespart werden kann, wie z.B. mit einem konsequenten Tempolimit."

Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/presse/feed.rss

Aus der Bundespartei

Notstand an Kinderkliniken Verantwortung von Lauterbach

„Was macht Gesundheitsminister Lauterbach eigentlich beruflich?“ fragt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE anlässlich der aktuellen Meldungen über Kinder, die an Kinderkliniken abgewiesen werden müssen:

Notstand an Kinderkliniken Verantwortung von Lauterbach

„Was macht Gesundheitsminister Lauterbach eigentlich beruflich?“ fragt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE anlässlich der aktuellen Meldungen über Kinder, die an Kinderkliniken abgewiesen werden müssen:

Erleichterte Einbürgerung schnell und konsequent umsetzen

Anlässlich der Debatte um die Reform des Staatsbürgerschaftsrechts im Bundestag sagt Janine Wissler, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

CETA: Grüne Handelspolitik schadet Mensch und Umwelt

Zum für Donnerstag geplanten Beschluss des Bundestages für die Unterzeichnung des Handelsabkommens CETA sagt Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Katar-Gas-Deal Sargnagel für deutsche Klimaziele

Zum heute bekannt gegebenen Abkommenüber Gaslieferungen von Katar an Deutschland sagt Lorenz Gösta Beutin, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE: