Zum Hauptinhalt springen

Studie: Niedriglohnjobs sind oft eine "Sackgasse"

Viele Niedriglohnbeschäftigte in Deutschland warten jahrelang vergeblich auf einen Wechsel in besser bezahlte Beschäftigung. Jeder zweite Betroffene ist auch nach vier Jahren noch in einem Niedriglohnjob beschäftigt, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung hervorgeht. Weiterlesen


Befragung im Bundestag: Linken-Frage bringt Merkel zum kochen: „Dass ausgerechnet Sie ...“

Bei der Regierungsbefragung musste sich Kanzlerin Angela Merkel kritischen Fragen der Bundestagsabgeordneten stellen. Merkel liefert sich verbalen Schlagabtausch mit Linken-Abgeordneter. Weiterlesen


"Mafiöse Strukturen": Linke kritisiert Zustände in deutscher Fleischindustrie

Susanne Ferschl, Vize-Fraktionschefin der Linken, kritisiert die Zustände in der deutschen Fleischindustrie und fordert mehr Kontrollen, Regulierung und Mitbestimmung. Weiterlesen


junge Welt

Spargel ernten und Kreuzchen machen

Trotz des Freispruches sei die Affäre ein Beispiel für politische »Korruption übelster Art«, sagte Ates Gürpinar, Landessprecher des bayerischen Landesverbandes der Partei Die Linke, am Donnerstag gegenüber jW. Die CSU habe »einmal mehr durch Vetternwirtschaft auf sich aufmerksam gemacht«. »Besonders heftig« sei, dass die Abhängigkeit von Beschäftigten dazu benutzt worden sei, das Wahlergebnis zu beeinflussen, so Gürpinar. Weiterlesen


Auch zwölf Euro Mindestlohn würden an der Einkommensarmut wenig ändern

Die Linke fordert, den Mindestlohn auf zwölf Euro anzuheben. Doch zur Armutsbekämpfung wäre das wenig zielgenau, zeigt eine neue IW-Studie. Weiterlesen


Main-Echo

Die Linke vom Bayerischen Untermain fordert mehr Corona-Tests

Die Lin­ke vom Baye­ri­schen Un­ter­main for­dert re­gel­mä­ß­i­ge und symp­to­m­un­ab­hän­gi­ge Co­ro­na-Tests in be­stimm­ten Be­rei­chen. Das geht aus ei­ner Pres­se­mit­tei­lung her­vor. Weiterlesen


tagesschau

Was der Bund gegen Massenarbeitslosigkeit tut

Die Coronakrise hat den deutschen Arbeitsmarkt erfasst. Heute veröffentlicht die Arbeitsagentur neue Zahlen. "Jetzt ist es so, dass der Bund der Arbeitslosenversicherung mit Steuerzuschüssen unter die Arme greifen muss", erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Susanne Ferschl. Weiterlesen


Bayreuther Tagblatt

Coronavirus an Schulen – Sind Kinder gut genug vor Infektionen geschützt?

Schulöffnung nach Pfingsten – Die Linke sieht Schüler nicht ausreichend geschützt Die Partei Die Linke blickt kritisch auf die Schulöffnungen nach Pfingsten. Schüler und Lehrer seien dabei nicht ausreichend geschützt. Wie Landessprecher Ates Gürpinar (Die Linke) schreibt, sei der Gesundheitsschutz an Schulen faktisch nicht möglich und die Hygienezustände seien zu schlecht und unhaltbar. Weiterlesen


Das Geld wird knapp

Die Bundesagentur für Arbeit hatte in der Vergangenheit ein Polster von knapp 26 Milliarden Euro. Jetzt hat die Corona-Krise nicht nur dafür gesorgt, dass die Milliarden weg sind - es wird auch neues Geld gebraucht. "Die beiden Beitragssenkungen in dieser Legislaturperiode waren ein grober Fehler. Sozialabgaben sind eben nicht nur ein Kostenfaktor, sondern Schutz für Beschäftigte und Stimulation für die Konjunktur. Der Staat muss nun bei gleichzeitig wegbrechenden Steuereinnahmen Geld zuschießen. Zur Refinanzierung sind nach durchgestandener Krise vor allem die Unternehmen heranzuziehen, die jetzt in der Krise an Dividendenausschüttungen und Aktienrückkaufprogrammen festhalten." Weiterlesen


tagesschau.de

Bundestag will WHO stärken

"Linke und Grüne verlangten, dass Deutschland mindestens 0,1 Prozent seiner Wirtschaftsleistung für gesundheitsbezogene Entwicklungszusammenarbeit ausgeben solle. Die Corona-Pandemie müsse ein Weckruf sein für eine Stärkung der WHO, sagte die Linken-Abgeordnete Eva-Maria Schreiber." Weiterlesen


Sie können die Meldungen dieser Seite auch mittels eines RSS-Feeds abonieren.

www.die-linke-bayern.de/nc/aktuell/pressespiegel/feed.rss